Monster-of-the-Week

Ein Monster-of-the-Week-Plot (dt. Monster-der-Woche-Handlung) beschreibt die Handlung einer Serie oder eines mehrteiligen Films, in dem neu eingeführte Antagonisten bereits am Ende der Episode besiegt werden. Allgemein können aber auch Handlungen, Fälle und Mysterien, die auf eine Episode begrenzt sind, als Monster-of-the-week bezeichnet werden. In der darauffolgenden Episode, tritt der Protagonist eine neue Aufgabe, bzw. gegen einen neuen Gegenspieler an. Ergo ist die Konfrontation der Charaktere auf je eine Episode beschränkt und werden in dieser vollends gelöst. Die Bezeichnung wurde vor allem durch Serien geprägt, die keinen einheitlichen roten Faden haben. Die Monster-of-the-Week-Handlung kommt auch in umfassenden Handlungsbögen vor, sofern die Ereignisse Auswirkungen auf die weiterführende Handlung haben.

Beispiele:

  • Akte X – Die unheimlichen Fälle des FBI
  • Doctor Who
  • Star Trek
« Back to Glossary Index

Kommentar verfassen