Twist

Ein Twist  – auch Plot Twist genannt – ist ein dramaturgisches Stilmittel, das eine unerwartete und radikale Wendung der Handlung bewirkt. Ziel ist es, das Interesse des Zuschauers zu behalten, ihn zu überraschen, gegebenenfalls auch zu verwirren. Einerseits laden Filme mit einem Twist zum wiederholten ansehen ein, da man die Handlung auf eine andere Weise betrachten kann. Andererseits werden sie beim wiederholten anschauen nicht mehr denselben Überraschungs-Effekt wie beim ersten Mal versprühen.

Ein Twist kann ein elementarer Teil einer guten Handlung sein. Wenn eine Person einen Twist unbeabsichtigt mitbekommt, wird das als Spoiler verstanden.

Beispiele (Spoileralarm):

  • The Sixthe Sense (1999): Am Ende des Films stellt sich heraus, dass Protagonist Malcom Crowe ein Geist ist.
  • Fight Club (1999): Gegen Ende des Films stellt sich heraus, dass Tyler Durden nur im Kopf des Protagonisten existiert.
  • Star Wars: Episode V – Das Imperium schlägt zurück (1980): Gegen Ende wird bekannt, dass Darth Vader Lukes Vater ist.
  • Shutter Island (2010): Am Ende des Films stellt sich heraus, dass Protagonist Eddy geistig verrückt ist und sich Teile der Handlung nur eingebildet hat.
« Back to Glossary Index