Top 5: Kinostarts Januar 2017

Der Januar hat's in sich: mindestens ein Oscar-Kandidat!

Spoilerfrei!

Filmstills der Top 5 Kinostarts im Januar 2017

Platz 5: 'Split'

Kinostart: 26. Januar 2017

Genre: Horror, Thriller

Kurzbeschreibung: 

Die drei Teenager Casey, Claire und Marcia wollten zusammen einen schönen Tag verbringen, als plötzlich ein Fremder in ihren Wagen einsteigt, wird ein Albtraum wahr: die drei Freundinnen werden entführt und von ihrem Kidnapper Kevin (James McAvoy) in einen Keller gesperrt. Die größte Bedrohung ist sogleich ihre einzige Chance zu entkommen. Kevin ist eine gespaltene Persönlichkeit: insgesamt beherbergt sein Leib 24 unterschiedliche Seelen. Manche sind harmlos, manche sogar freundlich, doch einige sind wahre – Monster. Schaffen es die jungen Mädchen, Kevins gute Seiten, gegen seine bösen auszuspielen?  

Darum warten wir auf den Film: 

  • Gollums zwei Persönlichkeiten waren schon spannend, aber 24? Das müssen wir sehen.
  • Mutig: Diese Rolle(n) wird James McAvoy alles abverlangen

 

Platz 4: 'Jackie: Die First Lady'

Genre: Drama, Biografie

Kinostart: 26. Januar 2017

Kurzbeschreibung: 

Nachdem Präsident John F. Kennedy bei einem Attentat ums Leben kommt, bleibt First Lady Jacqueline Kennedy (Natalie Portman) mit ihren Kindern allein zurück. Jacqueline, die vom amerikanischen Volk liebevoll nur Jackie genannt wird, kämpft in diesem Biopic-Drama mit ihrer Trauer, dem Ansehen ihrer Familie und dem Verlust eines Ehemannes, der ihr wiederum nur selten treu war. 

Darum warten wir auf den Film: 

  • Wer eignete sich besser für die sowohl starke, als auch verletzliche Rolle von Jackie Kennedy als Natalie Portman?
  • John F. Kennedy kennt jeder – aber die selbstbewusste Frau an seiner Seite hat bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen
  • Um den Mord an J.F.K. ranken sich etliche Theorien, Zeit für frischen Wind 
  • Authentisch, dramatisch, stark: unsere Erwartungen sind hoch

 

Platz 3: 'Hell or High Water'

Kinostart: 12. Januar 2017

Genre: Krimi, Drama, Western

Kurzbeschreibung: 

Die Brüder Tanner (Ben Foster) und Toby (Chris Pine) haben ein besonderes Talent dafür vom "richtigen" Weg abzukommen. Besser wird es nicht, als die Mutter der ungleichen Brüder stirbt und den Beiden einen Berg an Schulden hinterlässt. Werden die Schulden nicht beglichen, geht die Familien-Ranch in den Besitz der Texas Midland Bank über. Klar, dass die Texas-Boys Tanner und Toby da nicht mitspielen wollen. Um die Farm der Familie zu retten, überfallen die Brüder diverse Filialen genau der verhassten Bank, denen sie das Geld schulden. Simpler Plan. Einfach hat es das Bankräuber-Duo aber nicht: der in die Jahre gekommene Polizist Hamilton (Jeff Bridges) ist den Tanner und Toby dicht auf den Fersen. 

Darum warten wir auf den Film: 

  • stilvolle Inszenierung trifft atmosphärische Kameraaufnahmen
  • Laut den Filmfestspielen von Cannes einen besonderen Hingucker wert
  • Rache, Bankraub, Landschaftspanoramen und Texas-Hüte: alles da, was ein moderner Western eben braucht

 

Platz 2: 'Hacksaw Ridge – Die Entscheidung'

Kinostart: 26. Januar 2017

Genre: Kriegsfilm, Drama, Biografie

Kurzbeschreibung: 

1945, Zweiter Weltkrieg: Desmond Doss (Andrew Garfield) ist wie Tausende seiner Landsleute auch: Er will seinem Land auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs dienen. Doch Soldat Doss ist vor allem anders, als alle Anderen: er will kämpfen ohne eine Waffe anzurühren – und kommt damit sogar durch. Jedoch stößt Dos' christliche Überzeugung nicht zu Töten bei seinen Kameraden auf Unverständnis: Sie nennen ihn "Dos, den Feigling". Bis zu dem Tag, an dem sie sehen zu was der Kriegs-Sanitäter fähig ist.

Darum warten wir auf den Film: 

  • Kaum zu glauben: Basierend auf einer wahren Geschichte 
  • Ein Kriegsheld ohne Waffe? Das klingt doch mal abwechslungsreich
  • Nicht nur bildgewaltig, sondern ein Vorbild
  • Regisseur Mel Gibson ist der Meister des Pathos, hoffentlich übertreibt er's nicht

 

Platz 1: 'Manchester by the Sea'

Kinostart: 19. Januar 2017

Genre: Drama

Kurzbeschreibung: 

Lee Chandler (Casey Affleck) ist ein schweigsamer Einzelgänger, der als Handwerker eines Wohnblocks in Boston arbeitet. Eine Nachricht, die ihn an einem kalten Wintertag erreicht, verändert sein Leben schlagartig: Das Herz seines Bruders Joe steht still. Lee muss fortan die Verantwortung für seinen 16-jährigen Neffen übernehmen und kehrt widerwillig in seine Heimatstadt Manchester-by-the-Sea zurück. Ist Lee Chandler der neuen Lebenssituation und großen Verantwortung gewachsen? Und ist seine Ex-Frau Randi (Michelle Williams) Hilfe oder weitere Last?

Darum warten wir auf den Film: 

  • Casey Affleck ist ein aufstrebender Stern am Hollywood-Firmament
  • 5 Golden Globes-Nominierungen sind Grund genug
  • Außerdem: Gute Chancen auf den Oscar für den Besten Film 
Dir gefällt dieser Beitrag? Jetzt teilen:

Kommentar verfassen