Top 5: Kinostarts September 2016

Unterwasser-Animation, Western-Action und Horror-Thriller

Top Kinofilme September 2016

Auch der September hat wieder einige spannende Kinofilme zu bieten. Vom Animationsfilm, über Thriller und Horror bis hin zur Romanze wird dem Zuschauer einiges geboten. In unseren Top 5 Kinostarts September 2016 erfahrt ihr wieder einmal, was in den deutschen Kinos anläuft und zugleich noch Potential verspricht. Hier sollte für jeden etwas dabei sein. Am Ende erwartet euch noch eine kleine Zusammenfassung über weitere Filme, die es leider nicht in die Top 5 geschafft haben, aber trotzdem eine Erwähnung wert sind. 

Die glorreichen Sieben

Starttermin: 22.09.2016
Genre: Western, Action, Abenteuer

Synopsis: In der Stadt Rose Creek herrschen Angst und Verzweiflung. Geschäftsmann Bartholomew Bogue (Peter Sarsgaard) hat die alleinige Macht, meint es jedoch mit seiner Bevölkerung nicht sonderlich gut. Die Menschen werden unterjocht und Gewalt steht auf der Tagesordnung. In ihrer Verzweiflung engagieren die Bürger eine Gruppe Söldner, bestehend aus sieben einzigartigen Individuen: Unter der Führung von Kopfgeldjäger Sam Chisolm (Denzel Washington), sollen der Spieler Josh Farraday (Chris Pratt), der Gesetzlose Red Harvest (Martin Sensmeier), der Fährtenleser Jack Horne (Vincent D'Onofrio), der Scharfschütze Goodnight Robicheaux (Ethan Hawke), der Krieger Vasquez (Manuel Garcia-Rulfo) und der Auftragskiller Billy Rocks (Byung-Hun Lee) Gerechtigkeit walten lassen. 

Prognose: ★★★★★
Bei Die glorreichen Sieben handelt es sich um das gleichnamige Remake des Klassikers von 1960 – was wiederum das Remake des japanischen Films Seven Samurai von 1954 ist. Es ist ja ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Neuverfilmungen ein Trend der Moderne sind, jedoch gab es sie auch schon früher. Nur eben nicht in der Quantität. Man darf sich natürlich über Remakes beschweren, aber in diesem Fall braucht man das wohl nicht. Der Trailer macht definitiv Lust auf mehr. Coole Schauspieler, gute Action und passende Musik. Und vor allem: Endlich mal wieder ein Western! Dieses Genre scheint fast ausgestorben zu sein – doch neuere Vertreter wie The Revenant, True Grit, Django Unchained oder The Hateful Eight waren alle ziemlich gut. Also bitte mehr davon!

 

Findet Nemo 2: Findet Dorie

Starttermin: 29.09.2016
Genre: Animation, Komödie, Abenteuer

Synopsis: Ein Jahr ist seit den Ereignissen aus Findet Nemo vergangen. Die Clownfische Nemo (Originalstimme: Hayden Rolence) und sein Vater Marlin (Originalstimme: Albert Brooks / deutsche Stimme: Christian Tramitz) sowie Doktorfisch Dorie (Originalstimme: Ellen DeGeneres / deutsche Stimme: Anke Engelke) sind mittlerweile eine richtige, kleine Familie. Dorie ist immer noch so vergesslich wie eh und je und stellt sich urplötzlich die Frage, wo eigentlich ihre Eltern sind. Zwar kommen immer mehr Puzzleteile und Erinnerungen ihrer eigenen Vergangenheit zurück, doch das reicht nicht. In diesem Abenteuer muss sie sich auf die Suche nach ihrer Familie machen. Tatkräftige Unterstützung erhält sie dabei von Nemo und Marlin. 

Prognose: ★★★★★
Ein Genre, das hingegen ganz und gar nicht am aussterben ist, ist der Animationsfilm: Unter anderem vorangetrieben durch Pixar, hat sich diese Gattung als ein qualitativ hochwertiges Genre etabliert. Das erste Abenteuer von Nemo, Dorie und Marlin zählt vermutlich bei Einigen zu den absoluten Klassikern. Und sind wir mal ehrlich: Dorie war doch der heimliche Star im ersten Teil, oder? Also ist es der absolut richtige Schritt, die Doktorfisch-Dame noch mehr in den Mittelpunkt zu rücken. 13 Jahre später darf man sich gewiss wieder ein locker, leichtes Erlebnis mit einem gewissen Tiefgang für die gesamte Familie erhoffen. Ein Film für Jung und Alt!
Hier findest du unsere Kritik.

 

Snowden

Starttermin: 22.09.2016
Genre: Thriller, Biografie, Drama

Synopsis: Warum wurde Edward Snowden (Joseph Gordon-Levitt) zu einem der meistgesuchten Männer der Welt? Angefangen hat alles mit seiner Arbeit als IT-Spezialist für verschiedene Geheimorganisationen. Dort wird er Zeuge eines Skandals, der die Welt erschüttern soll. Die NSA und weitere Geheimdienste missbrauchen mit der Zustimmung der Regierung das Internet zur weltweiten Massenüberwachung. Als er die Last des Schweigens nicht mehr tragen kann, flieht er mit seiner Freundin Lindsay Mills (Shailene Woodley) nach Russland, trifft sich in Hongkong mit den Journalisten Glen Greenwald (Zachary Quinto), Ewen MacAskill (Tom Wilkinson) und der Dokumentarfilmerin Laura Poitras (Melissa Leo), um sein großes Geheimnis ans Licht der Öffentlichkeit zu bringen. 

Prognose: ★★★★☆
Puh, wo soll man hier anfangen? Ernstes Thema, vermutlich auch ein kontroverser Film und für einige erst einmal abschreckend. Aber zum Beispiel Argo hat gezeigt, dass Filme mit politischem Hintergrund überhaupt nicht langweilig sein müssen und auch nicht Politik-Interessierte ihren Spaß damit haben können. In dieselbe Schiene scheint Snowden zu schlagen. Der Trailer ist packend inszeniert und regt zum Nachdenken an. Und auch der Cast ist wirklich vorzüglich gestaltet: Joseph Gordon-Levitt (Looper, (500) Days of Summer, Don Jon) kann man sich immer gut anschauen. Alle seine guten Filme und gut gespielten Rollen aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.

 

Don't Breathe

Starttermin: 08.09.2016
Genre: Horror, Thriller

Synopsis: Alex (Dylan Minnette), Rocky (Jane Levy) und Money (Daniel Zovatto) sind augenscheinlich ganz normale Jugendliche, verdienen sich jedoch nebenbei als Diebe etwas Geld dazu. Rocky versucht dadurch ihrer Tochter ein besseres Leben zu bieten, Rockys Freund Money sucht den Kick und Alex hat das nötige Insiderwissen, um Sicherheitssysteme zu überwinden und hat gleichzeitig ein Auge auf Rocky geworfen. Als die drei ihr nächstes Opfer ausgesucht haben – einen blinden und älteren Kriegsveteranen (Stephen Lang) – wissen sie noch nicht, dass dieser Coup überhaupt nicht so einfach wird, wie sie sich das vorgestellt haben. Das Katz- und Mausspiel beginnt!

Prognose: ★★★★☆
Horrorfilme, und vor allem schlechte Horrorfilme, gibt es wie Sand am Meer – von Blut in Splatterfilmen ganz zu Schweigen. Warum sollte dieser hier also gut sein? Der Film setzt sich aus einem relativ unbekannten Cast zusammen – was bei Horrorfilmen häufig ein positives Merkmal sein kann. Außerdem führt Fede Alvarez Regie. Er hat schon mit seinem Filmdebut, dem Remake zu Evil Dead, einen durchaus guten Genrefilm abgeliefert. Desweiteren sieht der Trailer wirklich interessant und packend aus. 

 

The Light Between Oceans

Starttermin: 08.09.2016
Genre: Drama, Romanze

Synopsis: Tom Sherbourne (Michael Fassbender) war Soldat im Ersten Weltkrieg. Seit dessen Ende siedelte er sich in Westaustralien an und ist dort Leuchtturmwärter auf einer einsamen Insel. Er genießt die Einsamkeit, doch als er die gleichgesinnte, ebenfalls vom Krieg gezeichnete Isabel Graysmark (Alicia Vikander) trifft, ändert sich das: Die beiden verlieben sich und heiraten kurze Zeit später. Als Isabel schwanger wird, scheint das Glück perfekt zu sein. Eine Fehlgeburt lässt die beiden jedoch in tiefer Trauer versinken bis eines Tages ein Wunder geschieht: Das Paar findet am Ufer ein Boot mit einem noch lebenden Mädchen, dass sie beschließen großzuziehen. Doch das neu gefundene Glück wird auf eine harte Probe gestellt, als die vermeintliche leibliche Mutter (Rachel Weisz) des Mädchens auftaucht.

Prognose: ★★★★☆
In der Liste darf natürlich auch ein Film nicht fehlen, der nahe am Wasser gebaute Menschen zu Tränen rührt und die große emotionale Schiene fährt. The Light Between Oceans ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans, der durchweg positive Resonanz erhielt. Was für ein Wunder, die Vorlage wurde einmal nicht von Nicholas Sparks, sondern von M. L. Stedman, geschrieben. Regisseur Derek Cianfrance hat schon mit Blue Valentine und The Place Beyond The Pines gezeigt, dass er ein Händchen für die ruhigeren und emotionaleren Filme hat. Bei den großartigen Hauptdarstellern darf man sich auf einen kleinen, intimen, ernsten und emotionalen Film freuen – genau das richtige für einen Abend mit dem Partner! 

 

Weitere attraktive Filme im September 2016 sind noch:

  • The Infiltrator mit Bryan Cranston,
  • My First Lady
  • War Dogs mit Jonah Hill und Miles Teller,
  • Mit dem Herz durch die Wand und
  • Mein ziemlich kleiner Freund mit Jean Dujardin
  • LenaLoveNebel im August und Tschick sind drei deutschsprachige Filme, die trotz des Prädikats "Made in Germany" Potential versprechen.
  • Außerdem startet im selben Monat auch noch Ben Hur, die Neuverfilmung des Klassikers von 1959, welcher allerdings bis jetzt bei den internationalen Kritikern eher schlecht weg kam. 

Auf welchen Film freut ihr euch im September am meisten?

Constantin Film, Heyday Films, LBO Productions (II), DreamWorks SKG, Participant Media, Amblin Entertainment, Reliance Entertainment, Touchstone Pictures, Sony Pictures Releasing, Ghost House Pictures, Good Universe, Screen Gems, Stage 6 Films, Universum Film (UFA), Endgame Entertainment, Vendian Entertainment, KrautPack Entertainment, Walt Disney Studios Motion Pictures, Pixar Animation Studios, Walt Disney Pictures, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), Columbia Pictures, LStar Capital,Village Roadshow Pictures, Pin High Productions, Escape Artists

Dir gefällt dieser Beitrag? Jetzt teilen:

Kommentar verfassen