Wochenrückblick: 07.11. – 13.11.2016

Goodbye, Mister Redford!

Keine Spoiler!

Titelbild des Wochenrückblicks 45 von 4001Reviews.de

'Phantastische Tierwesen': David Yates dreht alle fünf Filme

David Yates ist der Mann für Magie. Nachdem er schon die Hälfte der Harry Potter-Filme drehen durfte, hat Warner Bros. ihn nun auch für die komplette Spin-Off-Reihe Phantastische Tierwesen vorgemerkt. Der Brite zeigt sich zuversichtlich und lässt sich von den vier kommenden Filmen der Pentalogie nicht entmutigen.

Robert Redford geht in den Ruhestand

Hollywood-Legende Robert Redford hat in einem Interview mit Walker Art Center das Ende seiner Schauspieler-Karriere verkündet. 

Ich werde müde vom Schauspielern. Ich bin eine ungeduldige Person, also ist es schwer für mich, herumzusitzen und einen Take nach dem anderen aufzunehmen.

Robert Redford

Mit 80 Jahren hat Redford in beinahe 80 Filmen mitgespielt. Zeit was neues auszuprobieren.  So gibt der Schauspieler bekannt, dass er sich nun einer weiteren Leidenschaft widmen möchte: der Malerei.

An diesem Punkt meines Lebens, im Alter von 80 Jahren, macht mich das [Malerei] zufriedener, weil ich dabei nicht von irgendjemandem abhängig bin.

Robert Redford

Zuletzt konnten wir Robert Redford unter anderem in The Return of the first Avenger und Elliot, der Drache sehen.

Und so sah die Schauspiel-Legende in jungen Jahren aus: 

'Valerian': Erster Trailer zur Science-Fiction-Comic-Verfilmung

Wer sich auf Guardians of the Galaxy 2 nächstes Jahr freut, der kann sich gleich auf Valerian mitfreuen.  Der Science-Fiction-Film erinnert mit seiner knallig-bunten Machart nämlich stark an das Marvel-Franchise und stammt dazu ebenfalls von einer Comic-Vorlage ab. Gedreht wurde Valerian vom französischen Star-Regisseur Luc Besson (Léon – der Profi, Das fünfte Element). In den Hauptrollen können wir uns auf Dane DeHaan und Clara Delevingne als Ordnungshüter der Galaxie freuen.

Sheldon Cooper bekommt eigene Serie

CBS plant eine Prequel-Serie zu The Big Bang Theory. Der Titel ist noch nicht bekannt, die Hauptfigur jedoch schon. Im Mittelpunkt wird der Publikumsliebling Sheldon Cooper stehen. Denn das Spin-Off soll Sheldons Kindheit erzählen und Einblicke in sein Familienleben geben. Sheldon-Darsteller Jim Parsons wird dabei natürlich nicht selbst sein Alter Ego verkörpern, sondern durch einen Kinderdarsteller ersetzt. Als Produzent bleibt Parsons dem Spin-Off jedoch erhalten und wird sicher seinen Einfluss geltend machen, sodass The Big Bang Theory-Fans auf ihre Kosten kommen sollten. Das Spin-Off will sich an seinem Vorbild Malcom mittendrin orientieren.

Jim Parsons in seinem Element: 'The Big Bang Theory'. 

Dir gefällt dieser Beitrag? Jetzt teilen:

Kommentar verfassen