Top 6: Schönste Weihnachtsfilme

Weihnachten ist... fernsehen mit der Familie!

Spoilerfrei!

Titelbild Top 6 Schönste Weihnachtsfilme

Platz 6: 'Der Polarexpress' (2004)

  • Plot: Ein kleiner, am Weihnachtsmann zweifelnder Junge, wird vom magischen Polarexpress an Heiligabend abgeholt: Wo es hingeht? Klar, an den Nordpol! Und der Schaffner hat noch mehr Zweifler an Bord! Was die Kids am Nordpol wohl erwartet? Den Weihnachtsmann gibt es schließlich doch gar nicht... oder doch?
  • Fakt: Der Polarexpress ist der erste Film, der vollständig mit Motion-Capture-Technologie gedreht wurde. Die Schauspieler (u. A. Tom Hanks) wurden hierfür zunächst real gefilmt. Im zweiten Schritt wurde ihre Mimik und Gestik auf die digitalen Charaktere übertragen.
  • Für wen: Für die ganze Familie!

 

Platz 5: 'Santa Clause - Eine schöne Bescherung' (1994)

  • Plot: Vater Scott (Tim Allen) und Sohnemann Charlie verbringen gemeinsam die Weihnachtstage. Durch Zufall wird Scott zum Weihnachtsmann ernannt und nimmt tatsächlich auf magische Weise auch die Charakteristika des Weihnachtsmann an: alt, dick und weißer Bart.
  • Fakt: Der Titel ist kein Schreibfehler! Denn "Santa Clause" statt "Santa Claus" bedeutet übersetzt die "Santa-Klausel" und bezieht sich auf einen im Film geschlossenen Vertrag.
  • Für wen: Vater und Sohn

 

Platz 4: 'Drei Haselnüsse für Aschenbrödel' (1973)

  • Plot: Aschenbrödel kann sich mit drei magischen Haselnüssen elegante Kostüme und Ballkleider herbeiwünschen. Elegant gekleidet trifft sie auf ihren (Traum-)Prinzen. Beide verlieben sich ineinander. Aber finden die Beiden auch wirklich zusammen? 
  • Fakt: Der Film hat keinerlei Weihnachtsbezug, wird aber immer zur Weihnachtszeit im Fernsehen ausgestrahlt. Vielleicht liegt dieses Phänomen allerdings an den schneebedeckten Landschaften im Film. Funfact: Während der Dreharbeiten im sächsischen Schloss Moritzburg musste sich das Filmteam mit Kunstschnee aushelfen. Von wegen "schneebedeckte Landschaften".
  • Für wen: Märchen, Traumprinz, Liebe? Nein, dass ist nicht nur ein Mädelsfilm

 

Platz 3: 'Kevin – Allein zu Haus' (1990)

  • Plot: Chaotische Weihnachten bei den McCallisters: Morgen geht's nach Paris! Nesthäkchen Kevin (Macaulay Culkin) ist einfach jedem im Weg. Allein auf den Speicher verbannt, wünscht er sich, die Familie möge einfach verschwinden. Am nächsten Tag herrscht Totenstille in dem großen Haus, und Kevin freut sich wie ein Schneekönig: Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen. Dabei haben ihn die Eltern bei dem Stress schlicht und einfach vergessen…
  • Fakt: Es gibt in dieser Webepisode hier eine nicht-offizielle Fortsetzung. Die Handlung: Der heutige 35-jährige ist Aushilfschauffeur bei der „Uber“-ähnlichen App „:DRYVRS“, der während einer Auftragsfahrt von seinen Erlebnissen des Weihnachten 1990 erzählt.
  • Für wen: Das Kind in dir

 

Platz 2: 'Tatsächlich Liebe' (2003)

  • Plot: Acht verschiedene Liebesgeschichten verflechten sich in dieser herzerwärmenden Liebesgeschichte, die während des hektischen Monats vor Weihnachten in London spielt.
  • Fakt: Alan Rickman verkörpert in Harry Potter den mystischen und fiesen Professor Snape, doch in dieser romantischen Komödie spielt er die Rolle eines Ehebrechers, der ausgerechnet auf den Namen “Harry” hört.
  • Für wen: Träumende Single

 

Platz 1: 'Der kleine Lord' (1982)

  • Plot: 1872, England: Der kleine Lord Cedric Errol leidet unter dem kalten Herz und der harten Fuchtel seines adeligen Großvaters. Der kleine Lord schafft es jedoch, das Herz seines Grantel-Opas für (Nächsten-)Liebe zu öffnen. Wenn das nicht weihnachtlich ist...
  • Fakt: Seit 1982 strahlt die ARD den Film jährlich vor Weihnachten aus!
  • Für wen: In Erinnerung schwelgende Eltern auf der Couch und Kinder im Arm
Dir gefällt dieser Beitrag? Jetzt teilen:

Kommentar verfassen