Top 5: Kinostarts Juni 2018

Ein Monat der Geheimtipps!
Spoilerfrei!
Lesedauer: 5 Mins.
Collage von Postern aus The Rider, Goodbye Christopher Robin, Love, Simon, Vom Ende einer Geschichte, Hereditary
© 2018 Weltkino Filmverleih | © 2017 Twentieth Century Fox | © 2018 20th Century Fox | © 2018 Wild Bunch | © 2018 Splendid Film

Man mag es kaum glauben, aber die Mitte des Jahres ist schon wieder erreicht. War nicht gerade erst Silvester? Naja, dann müssen wir uns wenigstens nicht mit dem Winter herumschlagen. Aber Moment, erwartet uns nicht bald schon etwas viel schlimmeres? Das allseits gefürchtete Sommerloch! In den Top 5 Kinostarts im Juni ist die Auswahl auf den ersten Blick wenig spektakulär, hält aber trotzdem mindestens drei absolute Empfehlungen bereit!

Platz 5: 'Vom Ende einer Geschichte'

Genre: Drama, Mystery
Kinostart: 14.06.2018
Regisseur: Ritesh Batra
Schauspieler: Jim BroadbentCharlotte RamplingHarriet Walter, Michelle Dockery
Ähnliche Filme: Manchester by the SeaBrooklyn, La La Land, Fences

Um was geht's?
Tony Webster (Jim Broadbent: Brooklyn / Billy Howle), der eigentlich ein ganz normaler Rentner mit einem ganz normalen Leben ist, wird eines Tages von seiner Vergangenheit eingeholt. Er bekommt ein Tagebuch von einer wichtigen Person aus seiner Jugendzeit und alle seine Erinnerungen kehren zurück: An seine Liebe zu Veronica Ford (Freya Mavor / Charlotte Rampling: Dexter), die zerbrach. An eine zerstörte Freundschaft. Und an einen unverzeihlichen Fehler, den er begangen hat. Tony geht seinem früheren Leben weiter auf die Spuren, in der Hoffnung, das Geschehene wieder in Ordnung zu bringen.

Darum freuen wir uns auf den Film!

  • Hauptdarsteller Jim Broadbent und seine schauspielerische Leistung ist einer der großen Stärken des Films.
  • Auf Nicht-Kenner der Romanvorlage wartet eine mysteriöse Geschichte um Erinnerung, Vergangenheit und einen schockierenden Unfall.
  • Literaturverfilmung einer der bedeutendsten britischen Romane: Vom Ende einer Geschichte von Julian Barnes.

Platz 4: 'Goodbye Christopher Robin'

Genre: Biografie, Drama
Kinostart: 07.06.2018
Regisseur: Simon Curtis
Schauspieler: Domhnall GleesonMargot RobbieKelly Macdonald, Will Tilston
Ähnliche Filme: Die dunkelste Stunde, Hidden Figures, The Founder, The Danish Girl

Um was geht's?
A.A. Milne (Domhnall Gleeson: Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht) kehrt als Kriegsveteran aus dem Ersten Weltkrieg zu seiner Frau Daphne (Margot Robbie: Suicide Squad) zurück. Die Familie kann sich kaum noch an gute Zeiten erinnern, bis eines Tages etwas Großartiges geschieht: Ihr gemeinsamer Sohn Christopher Robin (Will Tilston) kommt zur Welt. Mit zunehmendem Alter liebt es Christopher immer mehr mit seinen Kuscheltieren zu spielen: Einem Teddybären namens Winnie Puuh, einem Schweinchen namens Ferkel und einem Tiger namens Tigger. Durch seinen Sohn und seine Fantasie wird A.A. Milne dazu inspiriert, ein Kinderbuch zu schreiben, in welchem sein Sohn und seine Stofftiere Abenteuer erleben. Das Buch wird zu einem unerwartet großen Erfolg, mit dem die Familie erst noch zurechtkommen muss.

Darum freuen wir uns auf den Film!

  • Trotz der realen Hintergrundgeschichte erzeugt der Trailer eine märchenhafte und farbenfrohe Stimmung.
  • Erinnert an tolle Biografien mit ähnlichen Themen wie 'Professor Marston & The Wonder Women' und 'Saving Mr. Banks'.
  • Winnie Puuh gehörte bei vielen von uns sicherlich zur Kindheit – doch die wenigsten kennen wohl die Entstehungsgeschichte.

Werbung



Platz 3: 'Love, Simon'

Genre: Drama, Komödie, Romanze
Kinostart: 28.06.2018
Regisseur: Greg Berlanti
Schauspieler: Nick Robinson, Katherine LangfordAlexandra Shipp, Josh Duhamel, Jennifer Garner
Ähnliche Filme: Call Me by Your Name, Moonlight, Lady Bird

Um was geht's?
Der 17-jährige Simon Spier (Nick Robinson) hat eine lockere Familie (Jennifer Garner und Josh Duhamel), tolle Freunde (u.a. Katherine Langford: Tote Mädchen Lügen Nicht) und geht auf eine typische Schule. Er ist also ein ganz normaler Teenager – fast. Denn Simon hat ein großes Geheimnis: Er ist schwul und die größte Hürde, sein Coming-Out, steht ihm noch bevor. Als er von einem weiteren homosexuellen Schüler erfährt, nimmt er zu diesem über das Internet Kontakt auf. Obwohl er nur das Pseudonym "Blue" kennt, verliebt sich Simon in ihn. Als eines Tages Simons private E-Mails von einem seiner Mitschüler entdeckt und öffentlich geteilt werden, wird sein Leben von jetzt auf gleich auf den Kopf gestellt.

Darum freuen wir uns auf den Film!

  • Der Spagat zwischen ernsthaften Themen und einer aufmunternden Erzählung scheint dem Film gut gelungen zu sein.
  • Coming-of-Age-Filme sind häufig emotionsgeladen und haben glaubwürdige und liebenswerte Charaktere.
  • Love, Simon wird von Kritikern und Publikum gefeiert.

Platz 2: 'The Rider'

Genre: Drama
Kinostart: 21.06.2018
Regisseur: Chloé Zhao
Schauspieler: Brady Jandreau, Tim Jandreau, Lilly Jandreau
Ähnliche Filme: Manchester by the Sea, Hell of High Water, Lion

Um was geht's?
Nach einem schweren Unfall und einer ernsthaften Kopfverletzung muss sich Brady Blackburn (Brady Jandreau) mit seinem Schicksal abfinden: Er wird vermutlich nie wieder auf einem Pferd reiten und so seiner Leidenschaft und seinem Beruf als Rodeo-Reiter und Cowboy nachkommen können. Nicht nur schmerzt ihn das aufgrund seiner Liebe zu Pferden. Als direkter Nachfahre des Indianervolks der Lakota-Sioux spielt auch der kulturelle Aspekt eine Rolle: Ein Mann wird in seiner Kultur nicht als echter Mann angesehen, wenn er nicht reiten kann. So bekommt Brady von seinen Mitmenschen nur wenig Mitgefühl und sehnt sich weiterhin nach dem Reiten. Gleichzeitig macht er sich aber auch auf die Suche nach einer neuen Identität.

Darum freuen wir uns auf den Film!

  • Die wichtigsten Charaktere spielen Laiendarsteller, die im Prinzip ihre eigene Geschichte erzählen – so auch der Hauptdarsteller Brady Jandreau.
  • Uns erwartet ein emotionales Drama, das unter die Haut geht und die wichtigen Fragen des Lebens anspricht.
  • Der Trailer zeigt tolle Bilder und Landschaftsaufnahmen, die von einem ruhigen Soundtrack untermalt sind.

Platz 1: 'Hereditary - Das Vermächtnis'

Genre: Horror, Drama, Mystery
Kinostart: 14.06.2018
Regisseur: Ari Aster
Schauspieler: Toni ColletteAlex Wolff, Milly Shapiro, Gabriel Byrne, Ann Dowd
Ähnliche Filme: Get Out, The Wailing, Conjuring, 1922

Um was geht's?
Familie Graham führt eigentlich ein recht beschauliches Leben in einem abgeschiedenen Haus am Waldrand. Mutter Annie (Toni Collette: Imperium, The Sixth Sense) arbeitet als Galeristin viel von zu Hause und kreiert dabei verschiedene Miniaturmodelle. Sohn Peter (Alex Wolff) kämpft mit den üblichen Teenagerproblemen und Tochter Charlie (Milly Shapiro) hat es als seltsame Außenseiterin auch nicht leicht. Doch ihr relativ normales Leben ändert sich drastisch, als Annies Mutter Elen – das eigentliche Oberhaupt der Familie – stirbt: Es geschehen plötzlich unerklärliche und unheimliche Dinge und die Familie kommt auf die Fährte eines dunklen Familiengeheimnis. Welches finstere Schicksal wurde ihnen nur vererbt?

Darum freuen wir uns auf den Film!

  • Der Trailer zeigt einige interessante und verstörende Bilder – Stichwort: Miniaturmodelle.
  • Die musikalische Untermalung passt perfekt zur mysteriösen und gruseligen Grundstimmung.
  • Der außerordentlich grandiose Ruf des Films eilt seinem Kinostart voraus.
  • Der Cast ist relativ unverbraucht – immer ein Pluspunkt für einen Horrorfilm.
NEUE ARTIKEL
Werbung
❯ Alle Artikel