TOP 8: Wer wird Bester Film bei den Oscars 2016?

Wen wir wählen würden, wenn wir Juroren bei den Oscars wären

Oscars 2016 Bester Film Nominierungen

Es ist wieder Oscar-Zeit. Jeder Filmkenner hat sein Lieblingskandidaten gewählt. Jetzt wird diskutiert! Welcher Film hat es am meisten verdient bei den Oscars als  "Bester Film" nach Hause zu gehen? Unsere Meinung hier im Ranking. Viel Spaß beim zustimmenden Nicken oder Kopfschütteln. 

Favorit 8: Bridge of Spies - Der UnterhändlerOscars Bewertung Bridge-of-Spies

Der Lückenfüller unter den Oscar-Kandidaten. Ausgerechnet Steven Spielbergs Bridge of Spies hat in der Kategorie "Bester Film" nichts verloren. Natürlich ist die Thematik an sich oscar-würdig, ebenso die visuelle Umsetzung und das Schauspiel. Doch Spielbergs Polit-Thriller fehlt es schlichtweg an Spannung. Der Film plätschert gemütlich vor sich hin, und endet ohne einen größeren Eindruck zu hinterlassen.  Unsere Begründung dafür könnt ihr hier lesen.

Favorit 7: The Big ShortOscars Bewertung Big Short

Der Schnittige. The Big Short ist pfiffig und schnell, hat Witz und Charme. Was The Big Short besonders macht, ist der außergewöhnliche Schnitt des Filmes. Zum Einsatz kommen außerdem eine Vielzahl unterschiedlichster filmischer Stilmittel. Dennoch ist The Big Short anstregend und kein Überflieger. Mehr über den Film in der Review.

Favorit 6: BrooklynOscars Bewertung Brooklyn

Das englische Drama Brooklyn ist eine fein gemachte, sympathische Romanze nach britischer Art. Ein starker Cast und ein interessantes Setting kaschieren die etwas altbackene Handlung. Natürlich musste Brooklyn für "Bester Film" nominiert werden, denn keine Oscars dürfen ohne Kandidaten von den Britischen Inseln stattfinden. Allerdings wirkt Brooklyn im Vergleich zu seiner Konkurrenz eher blass. Unsere Brooklyn-Review findet ihr hier.

Favorit 5: Marsianer
Oscars Bewertung Marsianer

Der Blockbuster Der Marsianer reiht sich in die  hochwertigen Weltraum-Thriller der letzten Jahre ein. Eine starke Performance von Matt Damon und ein überraschend lustiges Skript, machen diesen Film zu einem der Stärksten von Star-Regisseur Ridley Scott. Viel zu meckern gibt es bei Der Marsianer nicht. Hier kriegt man Blockbuster-Kino auf höchstem Niveau geboten. Ob es hingegen für den Oscar reicht? Eher unwahrscheinlich.  Hier unsere Review.

Favorit 4: SpotlightOscars Bewertung Spotlight

Die sichere Nummer. Der zweifellos stärkste Cast bei den Oscars dieses Jahr präsentiert sich in Spotlight. Die Leistungen von Mark Rufallo und Rachel McAdams (um nur zwei Beispiele zu nennen) werden nicht umsonst mit weiteren Nominierungen geehrt.  Spotlight hat sich seine Nominierung mehr als verdient. Der Film geht elegant und professionell mit einem sehr schwierigen Thema um, und schafft es, eine packende und involvierende Handlung ohne Action, Exzess und Gewalt zu erzählen.  Zur Review.

Favorit 3: RaumOscars Bewertung Raum

Der Geheimtipp unter den Oscar-Kandidaten. Kaum einer kennt ihn, kaum einer weiß, um was es geht. Doch wofür gibt es die Oscars, wenn nicht für kleine Underdog-Filme, die es verdient haben ein größeres Publikum zu bekommen? Raum ist genau so ein Kandidat. Auch wenn der Underdog im Endeffekt meist leer ausgeht, ist die Nominierung mehr als verdient. Neben den zwei unglaublich starken Schauspielleistung der Hauptcharaktere, erzählt der Film eine unfassbare Geschichte, die einem nicht mehr aus dem Kopf gehen will. Hier geht's weiter zur Review.

Favorit 2: Mad Max - Fury RoadOscars Bewertung Fury-Road

Der Aussenseiter. Mad Max: Fury Road fühlt sich als Krawall-Film unter den feinen Oscar-Dramen mit Sicherheit nicht wohl. Man könnte ihn mit einem Punker vergleichen, der unter Gentlemen zum Dinner eingeladen wurde. Während die anderen Kandidaten misstrauische Blicke auf diesen ungewöhnlichen Oscar-Film werfen, fühlt sich George Millers Werk hingegen pudelwohl. Wir hoffen, dass der atemberaubende Actionfilm einige Trophäen mit nach Hause nimmt. Es wäre eine erfrischende Wendung der sonst eher konservativen Oscars. Hier findet ihr unsere Meinung zu Fury Road.

Favorit 1: The RevenantOscars Bewertung Revenant

Der Favorit. Und schon wieder hat Meister-Regisseur Iñárritu einen Film geschaffen, der die Zuschauer verdutzt und überwältigt zurücklässt. "Wie macht er das nur?" Eine Frage, die sich wohl nahezu jeder nach dem Anschauen dieses Meisterwerks gestellt hat. Aber natürlich ist es nicht nur der Regisseur, der hier ans Limit geht. DiCaprio bekommt eine weitere Chance, sich seinen heiß ersehnten Oscar zu verdienen.  Unserer Meinung ist The Revenant, der beste Film des Jahres und hat sich den Goldjungen vollauf verdient.  Hier geht's zur Revenant-Review.

Dir gefällt dieser Beitrag? Jetzt teilen:

Kommentar verfassen