Antiklimax

Ein Antiklimax ist ein erzählerisches Stilmittel, das den erwarteten Höhepunkt einer Handlung verzögert und nach „Hinten“ schiebt. Außerdem wird die Phase eines Filmes oder einer Serie, die nach dem Klimax eintritt als Antiklimax bezeichnet. Die Aufgabe des Antiklimax ist hier, in das „normale Leben“ zurückzuführen und die Spannung abzubauen. Ein langer Antiklimax am Ende eines Filmes läuft Gefahr Langeweile zu erzeugen.

Beispiele:

  • Der Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs aber auch der finale Teil der Hobbit-Trilogie weisen vergleichsweise lange Antiklimaxe auf.
  • Viele Aufteilungen von Handlungsvorlagen auf zwei Filme, z.B. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 und 2, weisen am Ende des ersten Teils einen Antiklimax auf, da der Höhepunkt der Handlung verschoben wird.
« Back to Glossary Index