Das Team hinter 4001Reviews

„Weil wir Filmfans wissen, wie ihr Filmfans tickt.“

sandro
keyvan
johannes
micha
lea
daniel
chris
lena
illia
enos
sebastian
sophie
amias

Es war einmal vor langer Zeit in einem weit, weit entfernten Stuttgart …

Star Wars Episode 7, der vierte Jurassic Park, der siebte Fast & Furious der zwölfte Marvel-Film, der 24. Bond – 2015 war ein Jahr der Fortsetzungen. Doch auch der Neuanfänge! Der unbestreitbar wichtigste: unser eigener! Angefangen hat alles mit Sandros Idee, einen Filmblog zu gründen. Bereits während der Studienzeit wollte er seine Leidenschaft für Film und Serien und seine Begeisterung für Webdesign, Webprogrammierung und SEO “hinter den Kulissen” vereinen.

Ob er die erste Version der Website geschrieben hat, wie Tarantino angeblich seine Drehbücher schreibt, mit viel Kokain nachts in einem abgeranzten Hotelzimmer, ist nicht bekannt. Sie war aber ruck zuck fertig, sodass letztendlich auch Keyvan sofort vom Plan überzeugt war. Er begann Sandro vor allem beim Schreiben zu unterstützen, um auch seiner Veranlagung, Dinge zu bewerten, noch mehr Raum geben zu können. Ihm verdanken wir auch maßgeblich unser bewährt objektives Bewertungssystem! Zusammen mit Nono bilden sie das Gründungsteam, saßen wie Ocean’s Three in den ersten Tagen zusammen und erarbeiteten den Masterplan hinter 4001Reviews.

Kurze Zeit später stieß Lena hinzu, die eh bereits nach einer Rechtfertigung suchte, so viel Zeit wie möglich bei Netflix und Co. zu verbringen. Seither liegt alles Visuelle fest in Lenas Händen und sie kümmert sich um Titelbilder und Grafiken für die sozialen Medien, Keyvan koordiniert den Content und Sandro ist das technische Rückgrat. Nono ist inzwischen leider nicht mehr dabei.

In den folgenden Jahren ist die Redaktion stetig weiter gewachsen. Im zweiten und dritten Jahr kamen Illia und Micha ins Team. Beide trieb der Wunsch an, sich in fachmännischer Kritik und Journalismus zu versuchen, und bis heute analysieren, kommentieren und kritisieren sie in regelmäßigen Beiträgen.

Ende 2018 fanden Chris und Lea zu 4001 (wie 4001Reviews von den Insidern liebevoll abgekürzt wird). Beide lieben es, ausführlich zu analysieren und in die Tiefe zu gehen. Aber während Lea eher wie Carrie Bradshaw in die Tasten haut und Lust hat, zu schreiben, heißt es bei Chris am Mikro „Good Morning, Vietnam!“ – Er redet vor allem über Filme und ist Kernmitglied des 4001-Podcast-Teams. Zusammen mit Sandro setzt er sich jeden Monat u.a. für die Aufnahme eines Schwätzchens, besser bekannt und beliebt unter dem Format “Sequel-Talk”, zusammen.

Enos trieb die Liebe für Film, Serien und das Schreiben dann Anfang 2019 zu 4001. Neben dem geschriebenen liegt ihm auch das gesprochene Wort sehr am Herzen und er bespricht einmal monatlich im “Kopfkino”-Podcast aktuelle Film- und Serienhighlights. Obwohl erklärter Marvel-Fanboy, ist dabei kein Genre vor ihm sicher. Sophie kam, mit viel Passion für Filme und dem Drang, ihr Journalismusstudium in die Praxis umzusetzen, Mitte 2019 an Bord. Als derzeitige Chefredakteurin muss jeder Text, der auf der Webseite erscheint, ihrem kritischen Blick standhalten. Irgendwo zwischen Good Night, and Good Luck und Anchorman II hält sie die inhaltlichen Zügel in der Hand.

Zuletzt kamen dann Daniel, Sebastian und Johannes hinzu. Daniel war selbst schon seit langem begeisterter Leser und Zuhörer von 4001, bevor er dann Mitglied der Redaktion wurde. Besonderen Spaß hat er an Toplisten und ist froh, dass seine Freunde nicht mehr das einzige Ventil sind, um seine Filmnerdenergie rauszulassen. Sebastian ist besonders Fan davon, sich mit schlechten Filmen auseinanderzusetzen – oder zumindest hat er an allem etwas auszusetzen (meistens völlig zurecht und immer nachvollziehbar erklärt). Und Johannes, wie auch Sebastian von Micha ins Team gelockt, liebt das Reflektieren und ganz besonders aufmerksame Filme Schauen. Er schreibt gerne Kritiken, die sich nie mit einem einfachen “Fand ich gut” oder “Fand ich schlecht” zufrieden geben, sondern in die Tiefe bohren.

Zusammen stehen wir wie die Justice League gegen den Sturm der Neuerscheinungen. Wie sitzen fest wie Clint Eastwood und John Wayne im Sattel, äh Kinosessel, zücken die Knarren und Smartphones und zielen auf jede neue und alte Episode auf Flops und Klassiker und bewerten, was die Leinwand hält. Damit auch euch bewegt, was uns bewegt.

  • Schwabenländle: 4001Reviews wurde in Stuttgart geboren
  • Aus allen Ecken Deutschlands: Wir kommen aus insgesamt fünf Bundesländern!
  • Geschmackssache: In unserem zwölfköpfigen Team haben alle unterschiedliche Lieblingsfilme.
  • Wissenschaftlich bewiesen: In 99 Prozent unserer Zeit reden wir auch privat über Filme und Serien.
4001Reviews.de (V4) – Seit 2015