7.8/10

Kritik: Queer Eye Germany – Staffel 1

JUST FABULOUS! 

▶ Jetzt direkt streamen auf:

Genres: Familie, Startdatum: 09.03.2022

Interessante Fakten für…

  • ‚Queer Eye Germany‘ ist die erste internationale Version des Formates ‚Queer Eye‘.
  • Vor seiner Arbeit bei ‚Queer Eye‘ war Aljosha Muttardi vor allem wegen seines YouTube-Kanals ‚Vegan Ist Ungesund‘ bekannt.

Brauchen wir das wirklich? Diese Frage hat sich mit Sicherheit der:die ein oder andere gestellt, als Netflix die Pläne zur deutschen „Queer Eye“ Adaption offenbarte. Kann sowas überhaupt funktionieren? Will man das? Fragen über Fragen, denen Netflix inzwischen mit einem entspannten Lächeln entgegenblicken kann.

enos 1
#ComingOfAge #Dramedy #BesterHobbyKoch

Darum geht’s

Aljosha Muttardi (Er/Ihm, Health), David Jakobs (Sie/Ihr, Beauty), Ayan Yuruk (Er/Ihm, Design), Jan-Henrik Scheper-Stuke (Er/Ihm, Fashion) und Leni Bolt (Sie/Ihnen, Life) reisen vom Fab5-HQ in Köln aus quer durch Deutschland. Ihr Ziel? Vom Leben getroffenen Menschen wieder auf die Beine helfen und ihnen etwas Gutes tun! So einfach und so erfolgreich ist das Konzept von Queer Eye, welches mit Queer Eye Germany nun erstmals eine deutsche Adaption bekommt. 

Queer Eye goes Germany

Als Netflix der Welt vor gut vier Jahren Karamo, Bobby, Jonathan, Anthony und Tan vor die Nase setzte, war die Welt zunächst skeptisch. Was soll man denn mit so einer merkwürdigen Umstyling-Serie anfangen, die zu allem übel auch noch Geschlechterstereotype zu reproduzieren scheint? Am besten gar nichts! Aber Boy oh Boy, was lag die Welt da falsch. Was bei dem ein oder anderen mit sichtlich viel Angstschweiß verbunden war, endete in wohl einer der schönsten und lebensbejahendste Reality-Serien der letzten Jahre, die in der von Zynismus und Hass geprägten Welt wie ein strahlendes Leuchtfeuer der Liebe daherkam. 

Und glücklicherweise steht Queer Eye Germany dem großen U.S.-amerikanischen Vorbild da in kaum was nach. Das Konzept 1:1 ins Deutsche zu übersetzen zeugt in diesem Fall nämlich nicht von mangelnder Kreativität, sondern von Vertrauen in das eigene Erfolgsrezept. Netflix weiß, was sie an Queer Eye haben und Netflix weiß ebenso, dass man mit den deutschen Fab5 scheinbar genau die Richtigen gefunden hat, um das Konzept nach Deutschland zu bringen. Natürlich werden sich über den Verlauf der leider nur fünf Episoden Lieblinge unter den Fabs herauskristallisieren, unterm Strich machen aber alle fünf ihre Arbeit gut und beweisen mehr als einmal, dass sie genau die richtigen für diesen Job sind. Und wenn es um die Menschen geht, denen von den Fab5 geholfen wird, lasst euch soviel sagen, dass ihr sicherlich mehr als einmal zu Taschentüchern greifen werdet, denn bei diesen Geschichten bleibt kein Auge trocken.

Gegen den Zynismus

An dieser Stelle wäre es vermutlich leicht, mit Zynismus jeglicher Art um die Ecke zu kommen. Die große Frage ist, ob man das wirklich will. Will ich auf ewig nach dem perfekt gestyltem Haar in der glitzernden Suppe voller Liebe suchen? Will ich mich über unnötige Untertitel (ein let’s go girl kriegt ja wohl wirklich jeder noch übersetzt) oder die zum Teil etwas hölzern, typisch deutsch unangenehmen Momente beschweren? Die Antwort ist schlicht und einfach: Nein.

Warum soll ich mich über negative Gedanke über all diese kleinen Punkte aufregen, wenn Queer Eye Germany mir doch die Möglichkeit gibt, für einen kleinen Moment aus dem grauen, tristen Alltag zu verschwinden und sich einfach mal am Leben und der unglaublichen Empathie und Herzlichkeit, die gleich alle Fab5 auf ihre ganz eigene und individuelle Art ausstrahlen, zu erfreuen? Mir würde da wirklich kein guter Grund einfallen.

Balsam für Deutschlands Reality-Seele

In einem Land wie Deutschland, das mehrheitlich Reality-TV voller Zynismus und Negativität hervorbringt und mit problematischen Umstyling-Shows gut und gerne in die Klischee- und Schamkiste greift, strahlt Queer Eye Germany wie ein hoffnungsvoller Stern am von Negativität zerfressenen Reality-Himmel. Natürlich wartete man bei Netflix zuletzt auch mit verschiedenen Reality-Formaten auf, die sich alten Klischees hingeben. Aber man scheint beim Streaming-Giganten eben auch verstanden zu haben, dass Positivität und Empathie mitunter für das größere Sehvergnügen sorgen. Und das tut uns allen auch mal ganz gut.

Fazit

7.8/10
Gut
Community-Rating:
Dramaturgie 7.5/10
Moderation 8.5/10
Humor 7/10
Tiefgang 7.5/10
Emotionen 8.5/10
Details:
Showrunner: Christiane Ruff,
FSK: 12 Episoden: 5
Besetzung: Aljosha Muttardi, Ayan Yuruk, David Jakobs, Jan-Henrik Scheper-Stuke, Leni Bolt,

Wie das Vorbild aus den U.S.A. überzeugt auch Queer Eye Germany mit berührenden, angenehm kitschigen Geschichten sowie mit emphatischen und sympathischen Moderator:innen. Über fünf Episoden spendiert das Reality-TV-Format eine Pause von der Negativität und dem Zynismus der Welt und zeigt, das Reality-TV nicht zwangsläufig Bloßstellen von Menschen bedeuten muss.

Artikel vom 26. März 2022

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4001Reviews.de (V4) – Seit 2015