Zusammenfassung: Phantastische Tierwesen (Filmreihe)

‘Phantastische Tierwesen‘ – Was bisher geschah
Achtung: Spoiler!
Lesedauer: 6 Mins.
  • Titelbild zur Zusammenfassung zur Phantastischen Tierwesen Filmreihe
  • Insgesamt fünf Teile soll die 'Harry Potter'-Prequelreihe 'Phantastische Tierwesen' umfassen. Damit du nicht den Überblick verlierst, haben wir die wichtigsten Ereignisse der Filmreihe kompakt zusammengefasst. 'Grindelwalds Verbrechen' kommt am 15. November 2018 in die deutschen Kinos. Zusammenfassung: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016) Originaltitel: Fantastic Beasts and where to find them Lesedauer der Zusammenfassung: 2,5 Min. New York, 1926: Der britische Magiezoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne) betritt mit einem Koffer voll magischer Tierwesen die USA, wo er den Donnervogel Frank freizulassen plant. Gleichzeitig sorgt in New York ein unbekanntes Wesen für eine Spur der Zerstörung. Die fanatische…
    Zusammenfassung: Phantastische Tierwesen (Filmreihe) tba
    1

    User Rating: Be the first one !
  • Erscheinungsdatum: 2016, 2018
    Filmlänge:
    FSK: 6
    Genre: , , ,
    Regisseur:
    Besetzung: , , , , , ,
    Bildrechte: © 2016-2018 Warner Bros. Pictures
  • YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

Insgesamt fünf Teile soll die 'Harry Potter'-Prequelreihe 'Phantastische Tierwesen' umfassen. Damit du nicht den Überblick verlierst, haben wir die wichtigsten Ereignisse der Filmreihe kompakt zusammengefasst. 'Grindelwalds Verbrechen' kommt am 15. November 2018 in die deutschen Kinos.

Zusammenfassung: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)

Originaltitel: Fantastic Beasts and where to find them
Lesedauer der Zusammenfassung: 2,5 Min.

Eddie Redmayne als Newt Scamander zusammen mit anderen Hauptdarstellern auf dem Plakat zu Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

In 'Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind' müssen sich Newt Scamaner (Eddie Redmayne) und seine Gefährten einer dunklen Bedrohung stellen.

New York, 1926: Der britische Magiezoologe Newt Scamander (Eddie Redmayne) betritt mit einem Koffer voll magischer Tierwesen die USA, wo er den Donnervogel Frank freizulassen plant.

Gleichzeitig sorgt in New York ein unbekanntes Wesen für eine Spur der Zerstörung. Die fanatische Nichtmagierin Mary Lou Barebone heizt daraufhin die Stimmung gegen die Zaubererwelt an.

Seraphina Picquery (Carmen Ejogo), die Präsidentin des Magischen Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika (MACUSA), fürchtet einen Krieg mit den Nichtmagiern, kurz No-Majs. Der Zauberer Percival Graves (Colin Farrell) soll den Fall umgehend klären.

Graves befragt im Laufe seiner Ermittlungen Credence, den verstörten Adoptivsohn der Magiehasserin Barebone, die ihn Zeit seines Lebens zwang, seine Magie zu unterdrücken.

Werbung



Bei einem Zwischenfall in einer Bank vertauscht Newt Scamander seinen magischen Koffer mit dem des No-Maj Jacob Kowalski (Dan Fogler). Zusammen mit der MACUSA-Mitarbeiterin Porpentina Goldstein (Katherine Waterston), die den Vorfall beobachtete, sucht Newt Jacob Kowalski auf. Doch einige Tierwesen sind entkommen, sodass sich Newt und Jacob auf die Suche nach diesen begeben. Zwischenzeitlich übernachten Jacob und Newt bei Porpentinas Schwester Queenie Goldstein, die ein Auge auf Jacob wirft.

Nachdem die meisten Wesen wieder in dem Koffer sind, bringt die Ex-Aurorin Porpentina diesen zur Seraphina Picquery von der sie sich Anerkennung erhofft. Stattdessen beschuldigt man sie und Newt jedoch durch Nachlässigkeit den Tod des New Yorker Senators Henry Shaw verursacht zu haben. Newt und Porpentina werden zum Tode verurteilt, – können jedoch entkommen.

Auf der Suche nach den letzten Tierwesen stoßen Newt und Porpentina auf den marodierenden Obscurus von Credence Barebone (Ezra Miller), dessen lebenslang unterdrückte Magie sich nun unkontrollierbar bahnbricht. Schließlich können MACUSA-Mitarbeiter den Obscurus vernichten. Graves zürnt darüber, und wird daraufhin von Newt Scamander als Schwarzmagier Gellert Grindelwald enttarnt, womit auch sein Plan, den Obscurus als mächtige Waffe an sich zu reißen, durchkreuzt wird.

Nach den Ereignissen wird ein mächtiger Vergessenszauber gewirkt, der den New Yorkern die Erinnerungen an die jüngsten Ereignisse raubt. Auch Jacobs verliert seine Erinnerungen, was auch für jene an Queenies Abschiedskuss gilt.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind endet mit der Eröffnung von Jacobs Bäckerei, in der er Backwaren in der Form von Nifflern, Demiguises, Erumpents und anderen magischen Tierwesen anbietet.

Werbung

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

'Phantastische Tierwesen 1': Die wichtigsten Ereignisse
  • Wegen seiner entflohenen Tierwesen wird Newt Scamander zum Tode verurteilt
  • Als Obscurus setzt Credence Barebone Teile von New York in Schutt und Asche
  • Die Stimmung zwischen der magischen und nichtmagischen Bevölkerung der USA droht zu kippen
  • Getarnt als Percival Graves versucht Schwarzmagier Gellert Grindelwald einen Obscurus in seine Gewalt zu bringen

Zusammenfassung: Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018)

Originaltitel: Fantastic Beasts: The Crimes of Grindelwald

Poster mit Eddie Redmayne und Jude Law zu Phantastische Tierwesen 2 Grindelwalds Verbrechen

London, 1927: Newt Scamander ist es nach den Ereignissen des ersten Teils verboten, London zu verlassen. Einen Deal des Zauberministeriums, London verlassen zu dürfen, wenn er wie sein Bruder Theseus (Callum Turner) für das Ministerium arbeitet, lehnt der Magizoologe ab.

Im Ministerium trifft Newt nicht nur auf Leta Lestrange (Zoë Kravitz). Er erfährt, dass Grindelwald (Johnny Depp) aus der Gefangenschaft fliehen konnte und sich nach Paris aufgemacht hat. Credence Barebone ist ebenso in der französischen Hauptstadt, mitsamt seinem Obscurus. Der Auror Grimmson (Ingvar Eggert Sigurðsson) nimmt die Verfolgung der beiden auf.

Newt wird vom jungen Albus Dumbledore (Jude Law) aufgesucht, der ihn aus Sorge um Credence bittet, nach Paris zu reisen. Der noch unschlüssige Newt wird von Queenie und Jacob besucht. Von ihnen erfährt er auch, dass sich Tina wohl auch in Paris aufhält.

Nach einem Streit mit Jacob, der nicht versteht, wieso Queenie sich Sorgen wegen ihrer Muggel-Hexen-Beziehung macht, reist sie auf der Suche nach ihrer Schwester nach Paris. Jacob und Newt folgen ihr.

In Paris kommt Credence bei einem magischen Zirkus unter, in dem er sich mit der Maledicta Nagini (Claudia Kim) anfreundet. Auf ihr lastet ein Fluch: Sie verwandelt sich stetig in eine Schlange, bis sie sich irgendwann nicht mehr in einen Menschen zurückverwandeln kann.

Credence flieht mit Nagini aus dem Zauberzirkus. Darauf macht er sich auf seine Mutter zu finden und stößt dabei auf die Halbelfin Irma (Daniele Hugues), die jedoch von Grimmson getötet wird. Wutentbrannt entfesselt Credence seinen Obscurus.

Tina bekommt den Ausbruch von Credence mit. Sie wird jedoch von Yusuf Kama (William Nadylam) gefangengenommen, der ebenfalls an dem Jungen interessiert zu sein scheint. Auch Newt und Jacob werden von Yusuf gefangen genommen. Dieser erzählt ihnen, dass er der Halbbruder von Credence ist und seinem Vater einen Eid geleistet hat, diesen zu töten.

Grindelwald hat währenddessen damit begonnen, Hexen und Zauberer für seinen Plan zu rekrutieren. Sein Ziel ist es, reinblütige Hexen und Zauberer zu Herrschern über die Welt, nicht reinblütige Hexen und Zauberer und Muggel zu machen.

Um seinen Plan umsetzen zu können und seinen gefährlichsten Widersacher Dumbledore besiegen zu können, glaubt Grindelwald, Credence auf seine Seite ziehen zu müssen, da in ihm ungeahnte Kräfte verborgen liegen.

Die verzweifelte Queenie landet auf der Suche nach Tina bei Grindelwald. Dieser kann sie durch das Versprechen, ihre Beziehung zu Jacob möglich zu machen, davon überzeugen, sich seiner Sache anzuschließen.

Unterdessen stellen Theseus, Leta und Torquier Travers  (Derek Riddell) in Hogwarts Dumbledore zur Rede, der ihnen von Grindelwald erzählt.

In Paris offenbart der Alchemist Nicolas Flames, dass das Grab der Familie Lestrange und der Friedhof Père Lachaise Antworten auf viele Fragen liefern werden, was sich durch Untersuchungen von Newt, Tina, Leta und Theseus im französischen Zauberministerium bestätigt.

Im Familiengrab der Lestranges kommt es zu einer Offenbarung: Leta ist die Halbschwester von Yusuf. Dessen Mutter wurde von Corvus Lestrange IV. entführt und starb bei Letas Geburt. Letas Halbbruder Corvus stammt aus einer anderen Beziehung.

Außerdem enthüllt Leta, dass Credence nicht Yusufs Halbbruder sein kann. Die kleine Leta tauschte bei der Überfahrt in die U.S.A. Corvus mit Credence aus, weshalb Corvus bei einem Schiffsunglück ertrank.

Werbung



Auf dem Friedhof Père Lachaise infiltriert die Gruppe eine Treffen von Grindelwalds Gefolgschaft. Der dunkle Magier erzählt von einem bald stattfindenden Krieg, der nur dann verhindert werden könne, wenn reinblütige Hexen und Zauberer die Kontrolle über die Welt übernehmen.

Grindelwald fordert seine Gefolgschaft auf, seine Botschaft zu verbreiten und tötet mit einem Dämonsfeuer zahlreiche Auroren, die auftauchen, um ihn zu stoppen. Denn nur Hexen und Magier, die wahrlich an seine Botschaft glauben, können das Dämonsfeuer durchqueren. Leta versucht, Grindelwald zu besiegen, stirbt jedoch im Kampf.

Unter anderem schafft es Grindelwald Credence und, zum Entsetzen aller, auch Queenie, zu überzeugen. Beide treten durch das Feuer, dass immer unkontrollierbarer lodert, und verschwinden mit Grindelwald.

Nur mithilfe eines mächtigen Zaubers schaffen es Newt, Tina, Theseus, Nicholas Flamel und Co. das Dämonsfeuer zu stoppen und so Paris vor einer Katastrophe zu bewahren.

Newt entscheidet sich, nicht länger untätig zu sein und mit seinen Freunden gegen Grindelwald vorzugehen.

Nach den Ereignissen in Paris trifft die Gruppe um Newt in Hogwarts ein, wo sie Dumbledore treffen. Newt übergibt dem Magier ein Flakon, dass sein Niffler Grindelwald entwenden konnte.

Dumbledore offenbart, dass das Flakon Teil eines Blutpakts ist, den er vor Jahren mit Grindelwald einging. Es hindert die beiden daran, sich zu duellieren. Doch Dumbledore ist davon überzeugt, den Flakon zerstören zu können.

Grindelwald hat mit seinen Mitstreitern, sowie Credence und Queenie das Schloss Nurmengard in Österreich erreicht. Dort offenbart er Credence, dass er nicht irgendein Zauberer ist, ganz im Gegenteil sogar. Credence soll ein extrem mächtigerer Zauberer sein und sein wahrer Name lautet nicht Credence, sondern Aurelius Dumbledore.

Werbung

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

❯ Alle Artikel
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Noch kein Kommentar

Antworten

*

*