Die besten Disney Pixar-Filme aller Zeiten

Pixars Meisterwerke gerankt
Spoilerfrei!
Lesedauer: 7 Mins.
Titelbild für Artikel Die besten Pixar Filme mit Oben, Ratatouille, Toy Story, Soul und Alles steht Kopf

Meisterwerke am Fließband produzieren? Ja, das geht. Die Traumfabrik Pixar fertigt alle Jahre wieder einen Animationsfilm an, der nicht nur Kinder, sondern vor allem Erwachsene begeistert und zu Tränen rührt. Wir haben unsere Top 13 der besten Pixar-Filme gekürt und anschließend gerankt. 

Welche Filme schaffen es in diese Liste?

Zugegeben: Dieses Ranking war echt schwer. Es ist einfach, Filme zu sortieren, die sich auf einer Skala von "Schlecht" bis "Meisterwerk" einordnen lassen. Doch das Schlusslicht der Pixar-Filme ist immer noch ein heller Stern am Himmel des Animationskinos. Daher haben wir uns überlegt, welche 13 Pixar-Filme uns besonders nachhaltig beeindruckt haben und zum immer wieder Anschauen einladen. All diese Animationsfilme verdienen das Prädikat "besonders wertvoll".

Platz 13: 'Die Monster AG' (2001)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Die Zivilisation der Monster basiert auf der Energie, die aus den Schreien erschreckter Kinder gewonnen werden. Doch tatsächlich haben Monster viel mehr Angst vor den Kindern als umgekehrt. Als eines Tages ein Menschenkind in die Welt der Monster gelangt, wird der Ausnahmezustand ausgerufen - die Monster Mike und Sullivan bieten dem Kind Unterschlupf.

Was macht diesen Film besonders?

Der Klassiker hat wohl einen der abstrusesten und doch genialsten “Aufhänger” aller Pixar-Filme. Monster, die sich vor Kindern fürchten? Das ist Gold für einen Familienfilm. Ebenso charmant wie die Prämisse sind die vielen bunten Charaktere. Leider ist die Fortsetzung Die Monster Uni nicht ganz so gelungen.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 12: 'Toy Story: Alles hört auf kein Kommando' (2019)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's: 

Während eines Roadtrips gehen Woodie und der aus einer Plastikgabel gebastelte "Forky" verloren. Die beiden müssen sich durch etliche Gefahren durchschlagen, um in der Welt der Menschen zu überleben.

Was macht diesen Film besonders?

Es gibt keinen schlechten Toy Story-Film. Doch wenn einer der vier Teile etwas abfällt, ist es der neueste Streich. Letztendlich macht Alles hört auf kein Kommando (was für ein bescheuerter Subtitel?) alles richtig, und die Story ist so berührend und unterhaltsam wie eh und je. “Forky” ist eine geniale Bereicherung des Kanons, doch darüber hinaus fehlen dem Film die einprägsamen Momente der Vorgänger.

Jetzt auf Disney+ schauen

Zu unserer Kritik


Platz 11: 'Die Unglaublichen' (2004)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's: 

Eine Familie, bestehend aus Undercover-Superhelden, versucht ein normales Leben zu führen, bis die Pflicht ruft und sie die Welt retten müssen.

Was macht diesen Film besonders?

Pixar lieferte uns den ultimativen Superhelden-Film, bevor Superhelden ihre große Renaissance erfuhren! Die Unglaublichen spielt zwei Welten gegeneinander aus: Superkräfte und Familienleben. Wie passt das zusammen? Welche Konflikte entstehen? Das Ergebnis ist einer der lustigsten und unterhaltsamsten Pixar-Filme!

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 10: 'Findet Nemo' (2003)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's: 

Der Clownfisch Marlin sucht nach seinem verlorenen Sohn Nemo, der in ein Aquarium einer Zahnarztpraxis entführt wurde. Auf der Suche begegnet Marlin  Dory, die trotz ihrer Amnesie versucht, Nemo zu finden.

Was macht diesen Film besonders?

Der wahrscheinlich kultigste Pixar-Film, und vor allem in Deutschland ein absoluter Publikumsliebling. Findet Nemo war lange Zeit der erfolgreichste Pixar-Film an der Box-Office, bis Toy Story 3 ihn im Jahr 2010 ablöste. Auch heute noch ist das Unterwasser-Abenteuer ein mitreißender Familienfilm, der vor allem mit der urkomischen Dynamik zwischen Dori und Marlin punktet.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 9: 'Toy Story 2' (1999)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's: 

Woody wird von einem Spielzeugsammler entführt, der offenbart, dass Woody ein hochwertvolles Sammlerstück ist. Die Spielzeuge auf Andys Kinderzimmer starten eine Rettungsaktion.

Was macht diesen Film besonders?

Pixar ist nicht in die Sequel-Falle getreten: Toy Story 2 ist sogar einer der besten zweiten Teile der Filmgeschichte, indem er das Universum und das Konzept des ersten Films sinnvoll expandiert. “Woody's Roundup Gang” als Neuzugänge verleihen dieser Fortsetzung eine besondere emotionale Tiefe. 

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 8: 'WALL-E - Der Letzte räumt die Erde auf' (2008)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's: 

In der fernen Zukunft muss ein kleiner Roboter namens WALL-E den Schutt der Menschheit aufräumen, bis er unfreiwillig an einer Weltraumreise teilnimmt, von der das Fortleben der Menschheit abhängt.

Was macht diesen Film besonders?

Wie auch Oben, der im Folgejahr veröffentlicht wurde, besitzt WALL-E einen verdammt starken Auftakt, den der Rest des Films nicht in der Lage ist zu toppen. Sobald Wall-e die apokalyptische Erde verlässt und auf Gesellschaft trifft, wird der Film deutlich uninteressanter, wenn auch unterhaltsam genug, um den Film würdig ins Ziel zu tragen. Dennoch hätte ich Wall-e auch zwei Stunden dabei zugesehen, wie er die Überreste der menschlichen Zivilisation interpretiert.

Jetzt auf Disney+ schauen

Werbung



Platz 7: 'Toy Story 3' (2010)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Andy geht aufs College und gibt seine Spielzeuge ab. Woody und Co. landen im Kindergarten - die Spielzeug-Hölle auf Erden, aus der es schleunigst auszubrechen gilt.

Was macht diesen Film besonders?

Toy Story mag zwar Pixars kommerzielles Schlachtschiff sein, doch die Qualität der Filme ist unanfechtbar. Der dritte Film der Reihe begeisterte große und kleine Fans gleichermaßen. Im Prinzip ist Toy Story 3 ein Gefängisausbruchsfilm mit einem gefühlvollen Finale, das die Trilogie hervorragend abgeschlossen hätte. Dennoch gab es einen vierten Teil, der allerdings die Größe dieses Films nicht erreichen konnte. 

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 6: 'Oben' (2006)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's: 

Ein verbitterter, alter Mann hat die Schnauze voll und erfüllt sich seinen Kindheitstraum, indem er mit seinem Haus und tausenden Luftballons davonfliegt. Blöd, dass ein junger Pfadfinder während des Abflugs auf der Veranda stand.

Was macht diesen Film besonders?

Warum hat es Oben nicht in die Top 3 geschafft? Ganz einfach: Die ersten zehn Minuten sind so herzzerreißend, dass alles Folgende dagegen verblasst. Die Collage des Lebens von Carl und Ellie ist Fluch und Segen des Films. Dennoch sind die sprechenden Hunde und der Vogel “Kevin” Unterhaltung genug, um Oben auf einen oberen Platz der Topliste zu setzen.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 5: 'Ratatouille' (2007) 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Eine ambitionierte Ratte Remy möchte Meisterkoch werden. Nur blöd, dass Ratten in der Welt der Menschen nicht Koch werden können. Deshalb tun sich Remy und eine junge Küchenhilfe zusammen, um gemeinsam die parisische Esskultur zu erobern.

Was macht diesen Film besonders?

Von allen Pixar-Filmen in dieser Liste ist wohl Ratatouille einer der Wenigen, die einem nicht zum heulen zwingen. Muss er auch nicht. Wenn ich ein Attribut für diesen Film aussuchen müsste, wäre es “inspirierend”. Das romantisierte Paris und die liebenswürdigen Charaktere machen aus Ratatouille einen tollen Feel-Good-Film.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 4: 'Soul' (2020)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Ein begnadeter Soul-Musiker stirbt ausgerechnet an jenem Tag, an dem sein Leben erst so richtig erfolgreich werden sollte. Völlig inakzeptabel! Daher flüchtet der Musiker mit einer verlorenen Seele zurück auf die Erde, um sich sein Leben zurück zu erkämpfen. Allerdings landen die zwei Seelen in falschen Körpern.

Was macht diesen Film besonders?

Von allen Pixar-Filmen ist Soul der Erwachsenste. Die abstrakten Metaphern für das Leben nach dem Tod und das Leben vor dem Tod, und die Suche nach dem Sinn des Lebens, fordern nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene heraus. Dennoch ist der klassische “Körpertausch” so genial und lustig, das die philosophische Grundthematik hervorragend aufgelockert wird.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 3: 'Coco - Lebendiger als das Leben' (2017)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Ein Junge möchte unbedingt Musiker werden, doch seine Familie verbietet es ihm. Durch ein unglückliches Missgeschick landet der Junge während des mexikanischen Totenfests im Jenseits. Er nutzt die Chance, um sich mit seinem verstorbenen Musikervorbild zusammen zu tun.

Was macht diesen Film besonders?

Ebenso wie Pixars neuester Streich Soul, beschäftigt sich auch Coco mit dem Thema Tod. Umso verblüffender, wie euphorisch und optimistisch dieser Film ist! Natürlich rühren Pixar-Filme immer zu Tränen, doch dieser Film lässt einen Rotz und Wasser heulen. Doch nicht aus Traurigkeit, sondern aus purer emotionaler Überwältigung. Dazu ist das mexikanische Totenreich die wohl Schönste und Bunteste aller Pixar-Welten.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 2: 'Toy Story' (1996)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Die Spielzeuge aus Andys Kinderzimmer leben harmonisch miteinander, bis ein aufgeblasener Astronaut namens Buzz Lightyear eintrifft, der schnell zu Andys Lieblingsspielzeug wird. Anführer Woody wird neidisch - doch als Buzz verloren geht, begibt er sich auf eine gefährliche Rettungsaktion.

Was macht diesen Film besonders?

Der erste Pixar-Film ist ein zeitloses Meisterwerk. Woody und Buzz sind nicht nur Kult, sondern Kultur geworden. Die Story ist so genial wie simpel - packend und unterhaltsam für Jung und Alt. Pixar hat sich mit diesem Film die Messlatte verdammt hoch gesetzt - und konnte sie (meiner Meinung nach) bisher nur ein einziges Mal überbieten.

Jetzt auf Disney+ schauen


Platz 1: 'Alles steht Kopf' (2015)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Darum geht's:

Ein Mädchen befindet sich an der Schwelle der Pubertät und ihre Gefühle spielen verrückt. Was sie nicht weiß: Die Gefühle sind selbst fühlende Wesen, die in ihrem Kopf sitzen und ihr Leben steuern. Als "Freude" und "Kummer" verloren gehen, gerät die Kommandozentrale im Kopf des Mädchens außer Kontrolle.

Was macht diesen Film besonders?

Kein anderer Film konnte die Emotionen des Menschen so einfach und greifbar erklären wie es Pixar mit Alles Steht Kopf gelungen ist. Es reiht sich ein “Aha”-Moment an den nächsten. Die Weisheit, die in diesem Film steckt, ist absolut umwerfend. Alles Steht Kopf ist nicht nur der beste Pixar-Film, sondern einer der besten und wertvollsten Filme aller Zeiten. Und einer der emotionalsten mit dazu! 

Jetzt auf Disney+ schauen

Zu unserer Kritik

 

 

Stimmst du unserem Ranking zu oder stehen bei dir ganz andere Pixar-Filme ganz oben? Schreib es uns in die Kommentare!

❯ Alle Artikel
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Noch kein Kommentar

Antworten

*

*