Die besten Filme der 2000er

21 Filme der 2000er die du gesehen haben solltest
Spoilerfrei!
Lesedauer: 18 Mins.
Jugendgefährdende Inhalte
Titelbild Topliste "Die besten Filme der 2000er"
© Paramount Vantage, Fox Searchlight Pictures, New Line Cinema, Twentieth Century Fox, Lions Gate Film

Das Ende eines Jahres ist immer ein Grund um zurück zu blicken. Zu diesem Anlass reisen wir mit dieser Liste ganze 20 Jahre in die Vergangenheit bis ins Jahr 2000 und werfen einen Blick auf die besten Filme des vorletzten Jahrzehnts. Durch eine Mischung aus kleinen und großen, bekannten und weniger bekannten Filmen soll diese Liste zum erinnern, nochmal schauen und neu entdecken anregen.

21. Dogtooth (2009)

Genre: Satire, Drama, Horror
Originaltitel: Κυνόδοντας
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

In einem abgelegenen Haus lebt eine Familie mit drei Kindern abgeschottet von der Außenwelt. Denn um ihre Kinder unter Kontrolle halten zu können, tun die Eltern alles, um diese so weit wie möglich von äußeren Einflüssen fern zu halten. Doch als die Kinder älter werden, beginnt die Spannung in der Familie zu wachsen und ein düsteres Psychospiel um die Freiheit der Kinder nimmt seinen Lauf.

Warum du 'Dogtooth' sehen solltest

Regisseur Giorgos Lanthimos ist inzwischen eine mehrfach oscarnominierte Größe in Hollywood. Verantwortlich dafür ist dieser kleine Film, der den Griechen sofort auf eine internationale Bühne hob. Die tiefschwarze Satire über die panische Angst vor dem Fremden ist ein perfider und teils verstörender Geniestreich, der durch seine Absurdität sowohl für Lacher als auch für absolute Schockmomente sorgt.

"Die Katze ist das gefährlichste Tier von allen."

Der Familienvater in Dogtooth

 


20. Inglourious Basterds (2009)

Genre: Kriegsfilm, Action, Komödie
Originaltitel: Inglourious Basterds
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Inmitten des Zweiten Weltkrieges treffen die Geschichten der von Rache besessenen Kinobetreiberin Shosanna Dreyfuss (Mélanie Laurent) und dem U.S Lieutenant Aldo Raine (Brad Pitt) mit seiner Einheit, den "Basterds", aufeinander. Im erbitterten Kampf gegen den deutschen Feind formt sich ein ausgeklügelter Plan, der nichts Geringeres zum Ziel hat, als Hitler und alle seine engen Gefolgsleute ein für alle Mal auszulöschen.

Warum du 'Inglourious Basterds' sehen solltest

Das Popcorn Actionfeuerwerk von Kultregisseur Quentin Tarantino ist wohl einer der unterhaltsamsten  Filme den die 2000er hervorgebracht haben. Doch neben der wendungsreichen Geschichte und den skurrilen Figuren versteht es Tarantino in Inglourious Basterds besonders Momente der absoluten unangenehmen Spannung zu erzeugen, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen. Besonders eindrücklich beweist dies der SS Hauptmann Hans Landa (fabelhaft gespielt von Christoph Waltz) der jede Minute Screentime mit seiner eiskalten Präsenz dominiert und für eine der besten filmischen Eröffnungssequenzen aller Zeiten sorgt.

"Dein Status als Nazikiller ist noch der eines Amateurs. Wir wollten dich fragen, ob du Profi werden willst."

Lt. Aldo Raine in Inglourious Basterds

 


19. Hot Fuzz - zwei abgewichste Profis (2007)

Genre: Action, Komödie
Originaltitel: Hot Fuzz
FSK: 16
Spirituelle Fortsetzungen: Shaun of the Dead, The Worlds End

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Grenzenlos effektiv, hochintelligent und absolut durchtrainiert. Nicholas Angel (Simon Pegg) ist wohl das Beste, was die Polizei Londons zu bieten hat. Um neben diesem grenzenlosen Talent nicht unfähig zu wirken, versetzt ihn die Londoner Stelle deswegen kurzerhand in das beschauliche Dorf Sandford Gloucestershire. Zwischen ländlicher Romantik und dem Wettbewerb zum Dorf des Jahres, scheint die Polizeiarbeit dort nicht über das Einfangen des entlaufenen Schwans hinauszugehen, bis eine Reihe merkwürdiger Unfälle Nicholas Aufmerksamkeit erregen.

Warum du 'Hot Fuzz' sehen solltest

Ähnlich wie Shaun of the Dead ist Hot Fuzz vor allem eine herrliche Parodie des Actionkinos, welches ein Klischee nach dem anderen durch den Kakao zieht und diverse Action Klassiker liebevoll zitiert. Doch, neben diesem referenziellen Aspekt, gelingt es Regisseur Edgar Wright ebenfalls einen eigenen verdammt guten Action Film zu schaffen, der nebenbei noch eine der lustigsten Komödien aller Zeiten ist. Dabei sticht besonders das geniale Skript heraus, das selbst die einfachsten Gags clever verschachtelt oder sogar in zentrale Handlungselemente einbindet.

"Du willst großer Bulle in kleiner Stadt spielen? Verpiss dich ins Modelldorf."

DS Andy Wainwright in Hot Fuzz

 


18. Zodiac - Die Spur des Killers (2007)

Genre: Crime, Drama, Thriller
Originaltitel: Zodiac
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Basierend auf wahren Begebenheiten erzählt Zodiac die Geschichte von einem der berühmtesten Serienkiller aller Zeiten. Der mysteriöse Zodiac ermordet Ende der 1960er mehrere Menschen und reicht verschiedene Hinweise eigenhändig durch Anrufe oder verschlüsselte Geheimcodes bei der Polizei und verschiedenen Zeitungen ein. Ein Journalist (Robert Downey Jr.), ein Polizist (Mark Ruffalo) und ein Karikaturist (Jake Gyllenhaal) schließen sich zusammen, um dem Mörder das Handwerk zu legen.

Warum du 'Zodiac' sehen solltest

Schon mit Sieben bewies Regisseur David Fincher, durch die perfekt inszenierte nervenaufreibende Hatz nach einem gnadenlosen Killer, dass niemand die Serienkiller-Thematik besser in Szene setzt als er. Auch Zodiac hat viele dieser Qualitäten, setzt aber einen anderen Fokus, indem Fincher sich weniger auf den Mörder, als viel mehr auf die Ermittler und auf das konzentriert, was die zermürbende Jagd nach einem gesichtslosen Phantom mit ihnen macht. Dadurch wirkt der Film fast schon wie eine hochspannende "true crime"-Dokumentation, die im Kern eine grandios gespielte Charakterstudie von Besessenheit und Paranoia zeichnet.

"Ich kann es nicht beweisen." - "Auch, wenn man es nicht beweisen kann, kann es wahr sein."

Robert Graysmith in Zodiac

 


17. City of God (2002)

Genre: Thriller, Crime, Drama
Originaltitel:
Cidade de Deus
FSK:
16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Angesiedelt in einem Slum in Rio de Janeiro namens City of God, erzählt der Film die Geschichte mehrerer Kinder und Jugendlicher, die zwischen Bandenkriegen und Drogendeals aufwachsen. Über viele Jahre zeigt City of God wie Kinder zu Monstern werden und sich zwischen Mord und Gewalt verlieren.

Warum du 'City of God' sehen musst

Genauso einzigartig wie der Film ist seine unglaubliche Entstehungsgeschichte. Denn fast alle Darsteller nahm Regisseur Fernando Meirelles aus den tatsächlichen Slums Rio de Janeiros. Über mehrere Monate hinweg nahmen Kinder und Jugendliche an einem theatralen Workshop teil, der ihnen schließlich Rollen in Meirelles Film ermöglichte. Das sorgt für eine unvergleichbar realistische Umsetzung, die das Publikum das Leben in den Slums hautnah empfinden lässt. Doch auch die Geschichte, die über viele Jahre die Entwicklung der Figuren aufzeigt, fesselt konstant und  geht durch schockierende Momente bis tief unter die Haut, wo sie noch lange nach dem Filmende nachwirkt.

"Wenn Dealen legal wäre, wären die beiden Unternehmer des Jahres geworden."

Rocket in City of God

 


16. (500) Days of Summer (2009)

Genre: Liebesfilm, Drama, Komödie
Originaltitel: (500) Days of Summer
FSK: 0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Der liebevolle Romantiker Tom (Joseph Gordon-Lewitt) verliebt sich Hals über Kopf in seine Arbeitskollegin Summer (Zooey Deschanel). Beide kommen sich zwar näher, aber Summer kann sich keine feste Beziehung vorstellen, woran die junge Liebe schnell zerbricht. Toms Welt gerät dadurch komplett außer Kontrolle und er versinkt in tiefem Liebeskummer.

Warum du '500 Days of Summer' sehen solltest

Neben der berührenden Geschichte beeindruckt der Film besonders durch seine besondere Inszenierung. Ob spontane Musical-Elemente, Animationen oder Szenen, die im Split-Screen parallel ablaufen: Der kreativen Vielfalt von Regisseur Marc Webb ist kein Ende gesetzt. Auch die Erzählstruktur weiß zu beeindrucken. Denn die Zuschauer erleben nicht linear erzählte Ausschnitte aus den 500 Tagen, die Tom mit Summer verbrachte. So skizziert der Film, anhand kleiner Eindrücke, ein Gesamtbild einer Beziehung die von Liebeskummer bis zu glücklichen Momenten alles abdeckt.

"So etwas wie Liebe gibt es nicht, es ist Fantasie."

Summer in (500) Days of Summer

 


15. Der fantastische Mr. Fox (2009)

Genre: Animation, Komödie
Originaltitel: fantastic mr. fox
FSK: 6

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Als er erfährt, dass er bald Vater wird, sieht sich Mr. Fox gezwungen seine Raubtiertage hinter sich zu lassen. Doch die Idylle des Familienlebens bricht zusammen als er beschließt einen letzten großartigen Coup gegen die Bauern Boggis (Jürgen Kluckert), Bunce (Walter Ahlich) und Bean (Uli Krohm) durchzuführen. Eine Entscheidung, die nicht nur seine Familie, sondern die gesamte Tiergemeinschaft in Gefahr bringt.

Warum du 'Der fantastische Mr. Fox' sehen solltest

Neben der Visualität und dem großartigen Soundtrack zeichnet den Film seine tiefgründige Handlung aus, die man von einem Stop-Motion Kinderfilm so nicht erwarten würde. Mr. Fox (Christian Berkel) sieht sich gezwungen für das Familienleben seine Identität, die vor allem auf seinem Raubtiertrieb beruht, aufzugeben. Aus der Anzweiflung seiner Existenz bzw. seiner Identität entkommt er nur durch die Entscheidung ein letztes Mal in sein altes Leben einzutauchen. Diese tiefgehende Handlung wird durch die außergewöhnlichen Charaktere getragen und sorgt dafür, dass der Film sowohl fesselt als auch ans Herz geht.

"Wir sind einfach anders. Aber irgendwie ist das auch fantastisch oder?"

Mrs. Fox in Der fantastische Mr. Fox

 


14. Memento (2000)

Genre: Mystery, Thriller, Drama
Originaltitel: Memento
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Bei einem Überfall auf das eigene Haus kommt die Frau von Leonard Shelby (Guy Pearce) ums Leben. Er selbst erleidet dabei eine Kopfverletzung, durch die er sein Kurzzeitgedächtnis verliert, weshalb er sich von nun an alle neuen Fakten, Infos und Erkenntnisse auf den Körper tätowiert. Erfüllt von dem Wunsch nach Rache begibt sich Leonard auf die Suche nach dem Mörder seiner Frau.

Warum du 'Memento' sehen solltest

Memento wäre wohl ein, durchaus unterhaltsamer, aber dennoch herkömmlicher Rachethriller, hätte nicht Regisseur Christopher Nolan seine Finger im Spiel gehabt. Denn um die Zuschauer den Zustand des Protagonisten hautnah miterleben zu lassen, stellt Nolan die klassisch lineare Erzählstruktur auf den Kopf und erzählt Memento kurzerhand rückwärts. Dadurch gelingt es dem Film ein dauerhaftes Gefühl der Orientierungslosigkeit zu vermitteln, der an den Bildschirm fesselt und zum ständigen Mitdenken auffordert. Mit dieser Low-Budget-Filmperle schoss sich Nolan direkt in die Sphäre der Meisterregisseure und säte den Samen für spätere Filme wie Inception oder den neuen Tenet.

"Wahrnehmung ist möglicherweise verzerrt. Sie ist nur eine Interpretation, keine Aufzeichnung. Sie ist irrelevant, wenn man Fakten hat."

Leonard Shelby in Memento

 


13. Brokeback Mountain (2005)

Genre: Drama, Liebesfilm
Originaltitel: Brokeback Mountain
FSK: 12

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Ende der 1960er werden die Cowboys Jack Twist (Jake Gyllenhaal) und Ennis del Mar (Heath Ledger) angeheuert, um in der einsamen Weite Wyomings auf eine Schafherde aufzupassen. Die beiden Männer freunden sich schnell an und kommen sich schließlich romantisch näher. Doch die Zeit in Wyoming ist begrenzt und das Leben außerhalb führt dazu, dass besonders Ennis seine Gefühle verleugnet und Jack für immer aus seinem Gedächtnis verbannen will.

Warum du 'Brokeback Mountain' sehen solltest

Was immer wieder überrascht, ist, dass der Anteil des Filmes, der wirklich in den Bergen spielt, überraschend gering ist. Was Brokeback Mountain wirklich erzählt ist eine traurige und berührende Geschichte von Verdrängung verschiedener Gefühle und wie sich das Leben dadurch verändert. Mit zwei großartigen Darstellern im Zentrum der Handlung machte Lee, trotz aller Kontroversen die der Film auslöste, einen mutigen Schritt für die Repräsentation von Homosexualität im Kino.

"Wenn ich doch nur wüsste, wie ich von dir loskomme."

Jack Twist in Brokeback Mountain

 


12. American Psycho (2000)

Genre: Satire, Thriller
Originaltitel: American Psycho
FSK: 16
Fortsetzungen: American Psycho 2 - Der Horror geht weiter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Tagsüber aalglatter Geschäftsmann und nachts eiskalter Serienmörder: Patrick Bateman (Christian Bale) hat, nach eigenen Angaben, den Kontakt zur Menschlichkeit komplett verloren. Während er versucht die Maske der Normalität vor seinem Umfeld zu wahren, bröckelt diese jedoch von Tag zu Tag mehr. Doch wen kümmert schon ein Serienmörder, wenn der perfekt sitzende Anzug und die schönste Frisur im Bürogebäude viel wichtiger ist?

Warum du 'American Psycho' sehen musst

Die tiefschwarze Satire treibt jedes Element derartig auf die Spitze, dass sich alle Figuren wie überzeichnete Karikaturen menschlicher Wesen und der Film wie ein bitterböser Fiebertraum anfühlt. Genau diese realitätsferne Stimmung nutzt Regisseurin Mary Harron jedoch um ein fieses Geflecht aus Konsum, Oberflächlichkeit und Identitätsverlust zu erschaffen. Wer sich auf die skurrile Atmosphäre einlassen kann und nicht den Fehler macht den Film ernst zu nehmen, bekommt eine der bissigsten, komischsten und zitierbarsten Satiren aller Zeiten zu sehen.

"Die Maske meiner Zurechnungsfähigkeit droht herunter zu rutschen"

Patrick Bateman in American Psycho

 


11. Donnie Darko (2001)

Genre: Mystery, Drama
Originaltitel: Donnie Darko
FSK: 16
Fortsetzungen: S.Darko

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Durch eine merkwürdige Vision mitten in der Nacht entkommt Donnie Darko (Jake Gyllenhaal) nur ganz knapp dem Tod durch eine herabstürzende Flugzeugturbine, die genau auf seinem Schlafzimmer landet. Von nun an erscheint ihm Frank, eine Person im Hasenkostüm, der behauptet, dass die Welt in 28 Tagen untergehen wird. Dies schickt Donnie auf einen Weg zwischen Zeitreisetheorien und Vandalismus, auf dem die Grenze zwischen Realität und Wahnsinn zu verschwimmen scheint.

Warum du 'Donnie Darko' sehen solltest

Donnie Darko von Regisseur Richard Kelly ist ein filmischer Trip. Abgedrehte Visionen, horrorartige Hasenkostüme und alte Frauen die von Zeitreisen sprechen: Nichts scheint in dieser Welt normal zu sein. Dadurch lädt der Film dazu ein, sich komplett in ihm zu vertiefen und sich, durch wiederholtes Ansehen, langsam einen Reim auf die merkwürdigen Ereignisse zu machen. Wer dies tut, wird mit einer vielschichtigen Story belohnt, die bei jedem neuen Sehen zahlreiche weitere Details offenbart und als einzigartiges Filmerlebnis lange präsent bleibt.

"28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten, 12 Sekunden. Dann ist das Ende der Welt gekommen."

Frank in Donnie Darko

 


10. There Will Be Blood (2007)

Genre: Historienfilm, Drama
Originaltitel: There Will Be Blood
FSK: 12

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Während des Ölbooms zum Ende des 19. Jahrhunderts erfährt der Ölmann Daniel Plainview (Daniel Day-Lewis) von einem preiswerten Stück Land, von dem er sich eine reiche Ausbeute verspricht. Als er das riesige Potential der Gegend entdeckt breitet er sein Ölimperium, von Geiz und Gier getrieben, immer weiter aus, bis er an den Pfarrer Eli gerät, der Daniel und seinen Glauben auf eine harte Probe stellt.

Warum du 'There Will Be Blood' sehen solltest

Paul Thomas Andersons There Will Be Blood ist eine wahre Wucht und ein filmisches Epos, das gänzlich ohne Schlachten, Wagenrennen oder Gladiatorenkämpfe auskommt. Alles, was der Film dafür benötigt ist eine beispiellos dicht inszenierte Atmosphäre, eine vielschichte Story und vor allem einen Hauptdarsteller, der eine der wohl besten Leistungen der Filmgeschichte auf die Leinwand zaubert. Wer sich von den zweieinhalb Stunden Laufzeit nicht abschrecken lässt erlebt einen einzigartigen und komplexen Film über Gier, Macht, Glaube und den ölig schwarz besudelten amerikanischen Traum.

"Wir fördern zwei tausend Barrel, das bringt mir fünf tausend Dollar pro Woche. Also, Ladys und Gentleman, wenn ich sage, ich bin ein Öl-Mann, werden sie zustimmen."

Daniel Plainview in There will Be Blood

 


9. Children of Men (2006)

Genre: Dystopie, Thriller, Drama
Originaltitel: Children of Men
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Seit 18 Jahren gab es weltweit kein neugeborenes Kind und die Welt versinkt allmählich in Chaos und Anarchie. In dieser dystopischen Zukunft wird der Aktivist Theo Faron (Clive Owen) kontaktiert um Papiere für die junge immigrierte Kee (Claire-Hope Ashitey) zu besorgen. Als Theo herausfindet, was so besonders an Kee ist, beginnt eine Reise durch eine Welt am Rande des Abgrunds und ein Kampf um die letzten Funken menschlicher Hoffnung.

Warum du 'Children of Men' sehen solltest

Die Vision der Zukunft, die Regisseur Alfonso Cuarón  in seiner meisterhaften Dystopie zeichnet, ist schockierend und brutal und in vielerlei Hinsicht ein, sich unangenehm bekannt anfühlender, politischer Kommentar. Neben diesem grandiosen Worldbuilding und der Story ist der Film jedoch auch eine technische Wucht. Bei der Kameraarbeit bleibt dem Publikum die Luft weg und mehrere atemberaubende One-Takes gingen in die Filmgeschichte ein. Children of Men ist eine erschreckende Dystopie, die sich nicht vor großen Werken wie 1984 oder Der Report der Magd verstecken muss.

" Und jetzt etwas für alle Nostalgiker da draußen. Ein Hammer aus der Vergangenheit, dem Jahr 2003, als die Menschen noch glaubten, sie hätten eine Zukunft."

Radiosender in Children of Men

 


8. Chihiros Reise ins Zauberland (2001)

Genre: Animation, Fantasy, Kinderfilm
Originaltitel: Spirited Away
FSK: 0

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Chihiro zieht gemeinsam mit ihren Eltern in eine neue Stadt. Doch vor Erreichen ihres neues Hauses, gelangen sie durch eine vermeintliche Abkürzung zu einem alten Badehaus, hinter welchem sich eine wunderliche Welt befindet.
Getrennt von ihren Eltern versucht Chihiro einen Weg zurück in ihre Heimat zu finden, wobei sie vielen seltsamen Wesen, doch auch einem alten Bekannten begegnet.

Warum du 'Chihiros Reise ins Zauberland' sehen solltest

Hayao Miyazakis Anime Meisterwerk begeistert durch einen farbenfrohen, detaillierten Zeichenstil, welcher sowohl Landschaften in ihrer Größe und Weite, als auch Räume und Wesen in ihren Einzelheiten und Merkmalen zauberhaft zur Geltung bringt.
Dadurch taucht das Publikum schnell gemeinsam mit der Hauptfigur in eine wundersame, neue Welt ein und erlebt das magische und berührende Abenteuer hautnah mit. Durch ihre herausragende Art und Weise mit Schwierigkeiten umzugehen und sich in Situationen hineinzufinden, wird Chihiro schnell zur Sympathieträgerin des Films.

" Wenn sich einmal die Wege gekreuzt haben, vergisst man das nie. Es kann nur sein, dass man sich nicht daran erinnert."

Zeniba in Chihiros Reise ins Zauberland

 


7. The Dark Knight (2008)

Genre: Superheldenfilm, Thriller, Drama
Originaltitel: The Dark Knight
FSK: 16
Fortsetzungen: Batman Begins (Prequel), Batman The Dark Knight Rises (Sequel)

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Nach den Ereignissen von Batman Begins ist Bruce Wayne (Christian Bale) schon länger Gothams dunkler Rächer und erzielt in Zusammenarbeit mit dem Staatsanwalt Harvey Dent (Aaron Eckhart) und Kommissar Gordon (Gary Oldman) große Erfolge. Doch als ein neuer wahnsinniger Bösewicht, der sich Joker nennt, wie aus dem Nichts auftaucht und Gotham in Anarchie und Chaos stürzt, steht Batman vor seiner bis jetzt größten Herausforderung: Wie besiegt man das personifizierte Böse, das die Welt einfach nur brennen sehen will?

Warum du 'The Dark Knight' sehen solltest

Dass die Batman Trilogie von Regisseur Christopher Nolan zu dem Bestem gehört, was Comic-Verfilmungen je hervorbrachten, ist kein Geheimnis. Verantwortlich dafür ist der grandiose zweite Teil der Reihe, welcher die Erwartungen an Superheldenfilme und Popkultur aus den Angeln sprengte und komplett neu definierte. Hauptverantwortlich ist natürlich Heath Ledger, der mit seiner bahnbrechenden Performance als der Joker, eine derartige Faszination auslöste wie kein Bösewicht es vorher tat. The Dark Knight ist realistisches Superheldenkino, welches neben den genretypischen Blockbuster Elementen auch eine komplexe Geschichte über eine korrupte Stadt am Rande der Anarchie erzählt.

"Mit Wahnsinn verhält es sich wie mit der Schwerkraft. Es reicht oft ein kleiner Schubser."

Der Joker The Dark Knight

 


6. Mysterious Skin - Unter die Haut (2004)

Genre: Coming of Age, Drama
Originaltitel: Mysterious Skin
FSK: 18

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Der Teenager Brian (Brady Corbet) hat als Kind ein schweres Trauma erlitten, die Erinnerungen daran jedoch verloren. Um dem auf den Grund zu gehen, nimmt er Kontakt zu seinem Ex-Baseball Kollegen Neil (Joseph Gordon-Lewitt) auf, der etwas damit zu tun haben könnte. Neil versucht im Gegensatz zu Brian, Ereignisse aus der Vergangenheit tief in sich zu begraben, wodurch sein Leben außer Kontrolle gerät. Gemeinsam konfrontieren sich beide mit ihrer Geschichte und suchen einen Weg um die Wunden von früher heilen zu lassen.

Warum du 'Mysterious Skin' sehen solltest

Mysterious Skin erzählt zwei Geschichten: Eine von einem Jungen der erinnern will und eine von einem der nicht vergessen kann. Beide könnten zwar unabhängig voneinander funktionieren, die Art und Weise wie sie jedoch thematisch eng miteinander verwoben sind, macht den Film erst zu etwas Einzigartigem. Dadurch, dass die Handlung des einen unausgesprochene Bände über die des anderen erzählt, erfahren die Zuschauer Schritt für Schritt die raue Wahrheit und den thematischen Kern des Filmes. Dieser ist schockierend und definitiv nicht leicht zu gucken, macht Mysterious Skin jedoch zu einem anspruchsvollem, grandios inszenierten und mutigem Meisterwerk.

"Ich wünschte es gäbe einen Weg für uns um zurückzugehen und die Vergangenheit zu verändern."

Neil in Mysterious Skin 

 


5. Vergiss mein nicht (2004)

Genre: Liebesfilm, Drama
Originaltitel: Eternal sunshine of the spotless mind
FSK: 12

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Als Joel Barish (Jim Carrey) erfährt, dass seine Freundin Clemetine (Kate Winslet) sich durch eine neue technische Methode jegliche Erinnerungen an ihn hat entfernen lassen, bricht seine Welt zusammen. Tieftraurig entschließt er sich dazu, dasselbe mit den Erinnerungen an Clementine zu machen. Als er bei der Prozedur ein letztes Mal alle Erlebnisse und Momente mit ihr durchlebt beginnt er seine Entscheidung zu bereuen. Doch es scheint zu spät, denn sein Andenken an Clementine verblasst allmählich im Nebel der Vergessenheit.

Warum du 'Vergiss mein nicht' sehen solltest

Es gibt Filme die einerseits eine tiefe Traurigkeit ausstrahlen, den Zuschauer andererseits aber auch in eine warme Decke einhüllen und ein wohliges Gefühl von Verständnis auslösen. Auf dieser schmalen Linie zwischen einem lachenden und weinenden Auge balanciert Vergiss mein nicht. Ein zutiefst persönlicher und wunderschöner Film, der durch die intimen Momente und Erinnerungen, die er teilt, jeden Zuschauer zutiefst berühren wird. Vergiss mein nicht ist eine komplexe Geschichte von verlorenen Menschen auf der Suche nach Glück und Sorglosigkeit, dem ewigen Sonnenschein des makellosen Geistes.

"Selig sind die Vergesslichen, denn sie werden auch mit ihren Dummheiten fertig."

Joel Balish in Vergiss mein nicht

 


4. Lost in Translation - Zwischen den Welten (2003)

Genre: Drama, Komödie
Originaltitel: Lost in Translation
FSK: 6

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Filmstar Bob Harris (Bill Murray) ist das neue Gesicht einer Werbekampagne für Whiskey, für die er nach Tokio reisen muss. Die junge Charlotte befindet sich ebenfalls in Tokio, da sie ihren Freund auf einer beruflichen Reise begleitet, der dadurch jedoch kaum Zeit für sie findet. Als Bob und Charlotte sich schließlich in der Hotelbar begegnen entsteht eine besondere Verbindung zwischen zwei ziellosen Menschen in einer fremden Stadt, und die Frage wo der Irrweg des Lebens sie hinführen wird.

Warum du 'Lost in Translation' sehen solltest

Lost in Translation ist ein Film der ruhigen Momente. Regisseurin Sofia Coppola findet Schönheit und Bedeutung in dem langen Schweigen zwischen zwei Sätzen oder dem gemeinsam beieinander Sitzen auf einer Bank in der Nacht. Ohne dabei schwermütig zu werden, erzählt der Film so auf herzerwärmende Weise von Einsamkeit und der wunderschönen Eigentümlichkeit der flüchtigen Verbindung zweier Menschen. Ein berührendes und melancholisches Meisterwerk, das zum Lachen und Nachdenken anregt.

"Wir müssen zuerst raus aus dieser Bar, dann aus dem Hotel, dann aus der Stadt und dann aus dem Land... Machen Sie mit oder nicht?"

Bob Harris in Lost in Translation

 


3. Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (2003)

Genre: Fantasy, Epos
Originaltitel: The Lord of the Rings - Return of the King
FSK: 12
vorherige Teile: Der Herr der Ringe – Die Gefährten, Der Herr der Ringe – Die zwei Türme

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Die Geschichte ist bekannt: Der dunkle Herrscher Sauron erhebt sich und droht ganz Mittelerde zu unterwerfen. Das einzige was ihm fehlt? Der eine Ring, der grenzenlose Macht verleiht. Um dies zu verhindern, muss der Hobbit Frodo, mit acht Gefährten, bis nach Mordor reisen um, den Ring dort zu vernichten, wo er geschaffen wurde: in den Feuern des Schicksalsberges.

Warum du 'Der Herr der Ringe' sehen solltest

Stellvertretend für die ganze Filmreihe, steht hier Die Rückkehr des Königs als spektakuläres und perfektes Finale dieser großartigen Trilogie, die ohne Frage als die beste Filmtrilogie aller Zeiten bezeichnet werden kann. Die größten Schlachten, die wuchtigsten Bilder aber auch die emotionalsten Momente. Herr der Ringe hat es alles und treibt es stets zur Perfektion. Wer diese Filmreihe noch nicht gesehen hat, sollte alles stehen und liegen lassen und es sofort nachholen.

"Es ist eine gefährliche Sache, aus deiner Tür hinauszugehen. Du betrittst die Straße, und wenn du nicht auf deine Füße aufpasst, kann man nicht wissen, wohin sie dich tragen."

Bilbo Beutlin in Der Herr der Ringe 

 


2. No Country for Old Men (2007)

Genre: Thriller, Drama
Originaltitel: No Country for Old Men
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Durch einen Zufall wird Kriegsveteran Llewelyn Moss (Josh Brolin) Zeuge einer Schießerei als Folge eines Drogendeals. Neben einer der Leichen findet er anschließend einen bis zum Rand gefüllten Geldkoffer. Mit der Entscheidung das Geld zu behalten tritt Moss eine Welle der Gewalt los, denn um das es wiederzubeschaffen wird der psychopathische Auftragskiller Anton Chigurh (Javier Bardem) auf ihn angesetzt, welcher nicht eher ruht bevor Llewelyn und alle die mit ihm zu tun haben ausgelöscht sind. Ein nervenzerfetzendes Katz und Maus Spiel beginnt, welches den Weg hinter Moss mit Leichen pflastert.

Warum du 'No Country for Old Men' sehen solltest

Wenn es einen Film gibt, der sich anfühlt wie ein gnadenloser Schlag in die Magengrube, dann ist es No Country for Old Men. Das legendäre Regie-Duo, bestehend aus Joel und Ethan Coen, entzieht sich mit diesem Film jeder klassischen Hollywood Erzählweise und erschafft damit einen absolut unvorhersehbaren Thriller über die Willkür von Gewalt und Grausamkeit, der den Aufbau von nervenzerreißenden Spannungsmomenten so gut beherrscht wie kaum ein Zweiter. Was zunächst wie eine herkömmliche Verfolgungsjagd scheint, entwickelt sich in ein fesselndes und herausforderndes Psychospiel, welches jede Sehgewohnheit in ihren Grundfesten erschüttern wird.

"Was war ihr höchster Verlust beim Münze werfen?"

Anton Chigurh in No Country for Old Men

 


1. Pans Labyrinth (2006)

Genre: Fantasy, Kriegsfilm, Drama
Originaltitel: El laberinto del fauno
FSK: 16

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Worum geht’s?

Inmitten der Nachwirkungen des spanischen Bürgerkrieges zieht die kleine Ophelia (Ivana Baquero) mit ihrer hochschwangeren Mutter (Ariadna Gil) zu ihrem Stiefvater (Sergi López) aufs Land. Dieser ist Hauptmann des faschistischen Franco-Regimes und damit beauftragt die letzten Partisanen, die in der Umgebung Widerstand leisten zu vernichten. Verloren zwischen den Fronten der Gewalt versucht Ophelia zu fliehen und entdeckt in einem alten Labyrinth den mysteriösen Pan (Doug Jones), der sie auf ein gefährliches Abenteuer schickt, um die Pforten eines alten vergessenen Königreichs zu öffnen.

Warum du 'Pans Labyrinth' sehen solltest

Als Märchen, das statt von kleinen bunten Elfen, glücklichen Prinzen und Prinzessinnen von Krieg, Gewalt und düsteren Träumen erzählt, klingt der Film klingt zunächst fremdartig, doch Regisseur Guillermo Del Torro erschafft gerade durch diese Brücke zwischen den Genres einen der kräftigsten und intensivsten Filme aller Zeiten. Aus der Perspektive der unbefleckten kindlichen Fantasie blickt der Film auf die sinnlose Brutalität des Krieges und die mit ihm einhergehende Unmenschlichkeit, was Pans Labyrinth zu einem düstereren und melancholischen Film macht, der jedoch auch von der Schönheit der kindlichen Vorstellungskraft und der Magie der Träume erzählt.

"Es heißt, dass vor langer, langer Zeit im unterirdischen Reich, da wo es weder Lüge noch Schmerz gibt, eine Prinzessin lebte, die von der Welt der Menschen träumte."

Erzähler in Pans Labyrinth

 

❯ Alle Artikel
SCHREIBE EINEN KOMMENTAR
Noch kein Kommentar

Antworten

*

*