TOP 10

Die besten Filme mit Emma Watson

WAS IST TOP UND WAS IST FLOP?

Sei es wegen ihrer zauberhaften Zeit als Hermine, wegen ihrer Ausflüge in andere Geschichten und Genres fernab von Magie oder wegen ihres Aktivismus: Emma Watson ist eine der beliebtesten Schauspielerinnen und Role Models der letzten Jahrzehnte. Wenn ihr euch fragt, welche Filme der britischen Schauspielerin sich besonders lohnen und um welche man vielleicht einen Bogen machen sollte, hilft unsere Top-Liste weiter!

enos 1
#ComingOfAge #Dramedy #BesterHobbyKoch

Zur Person:

Die am 15. April 1990 in Paris geborene Emma Charlotte Duerre Watson wusste schon mit sechs Jahren, dass sie Schauspielerin werden wollte. Deshalb nahm sie bereits in jungen Jahren Schauspielunterricht teil und war des Öfteren in Theateraufführungen ihrer Schule zu sehen, bevor sie im Jahr 2000 mit zehn Jahren für die Rolle der Hermine Granger in der Harry Potter-Reihe gecastet wurde.

In den darauffolgenden Jahren wurde Watson dank Harry Potter immer beliebter und konnte neben den Fans auch die Kritiker:innen von ihrem Talent überzeugen. Vor der Veröffentlichung von Harry Potter und der Orden des Phoenix im Jahr 2007 war sich Watson ähnlich wie ihre Co-Hauptdarsteller Daniel Radcliff und Rupert Grint aufgrund der langjährigen Verpflichtung unsicher, ob sie die Rolle der Hermine weiterspielen wolle, entschied sich schlussendlich jedoch dafür. Im Jahr 2009 war Watson in dem Film Ballet Shoes zu sehen, ihr erste Rolle außerhalb des Harry Potter-Universums.

Nach der Veröffentlichung von Harry Potter und die Heiligtümer des Todes – Teil 2 im Jahr 2011, wagte sich Watson zunehmend an neue Projekte aus dem Indie- und Mainstream-Bereich. So war sie unter anderem in My Week With Marilyn, The Bling Ring und zuletzt in Little Women zusehen.

Neben ihrer Schauspielkarrier ist Emma Watson als Model und Beraterin für Themen wie Nachhaltigkeit in der Modewelt aktiv. Eine weitere große Leidenschaft der britischen Schauspielerin ist der Aktivismus, insbesondere für die Themen Feminismus und Gleichberechtigung. So wurde sie 2014 zur UN Sonderbotschafterin für Frauen- und Mädchenrechte ernannt und maßgeblich an der UN-Solidaritätskampagne HeForShe beteiligt, die Männer und Jungs für Gleichberechtigung der Geschlechter und Feminismus begeistern will. Darüberhinaus war Watson auch an der Erarbeitung von nationalen Richtlinien gegen Mobbing und Belästigung in der britischen Filmindustrie beteiligt und war im Jahr 2021 Moderatorin eines Panels der UN Klima-Konferenz.

10 The Circle (2017)

Originaltitel: The Circle

Regie: James Ponsoldt

Rolle: Mae

Teaser: Als die ehrgeizige und schlaue Mae (Emma Watson) endlich ihren Traumjob bei dem weltweit erfolgreichsten Technik- und Social-Media-Unternehmen The Circle bekommt, scheint zunächst alles perfekt. Doch Mae wird schon bald feststellen, dass komplette Transparenz wie sie von The Circle propagiert wird, ihren Preis hat.

Watson-Fact: Re-Shoots, durch die Emma Watson Charakter Mae sympathischer werden sollte, erzielten genau den gegenteiligen Effekt und das Testpublikum bewertete Mae noch negativer als zuvor.

9 Regression (2015)

Originaltitel: Regression

Regie: Alejandro Amenábar

Rolle: Angela Gray

Teaser: Eine Kleinstadt in Minnesota im Jahr 1990: Detektiv Bruce Kenner (Ethan Hawke) ermittelt im Fall John Gray (David Dencik), der seine 17-jährige Tochter Angela (Emma Watson) sexuell missbraucht haben soll. Die Lösung des Falls scheint sich hinter einem mysteriösen, satanischen Kult zu verbergen, der die Kleinstadt heimgesucht haben soll.

Watson-Fact: Emma Watson stand mit David Thewlis bereits für die Harry Potter-Filme vor der Kamera.

8 Colonia Dignidad

Originaltitel: Colonia

Regie: Florain Gallenberger

Rolle: Lena

Teaser: Anhand des fiktiven Paares Daniel (Daniel Brühl) und Lena (Emma Watson) wird eine Geschichte über die ehemals real existierende und für ihre Menschenrechtsverletzungen bekannte deutsche Sekte Colonia Dignidad erzählt, die 1961 in Chile von dem verurteilten deutschen Kriminellen und Pädophilen Paul Schäfer gegründet wurde.

Watson-Fact: In Vorbereitung für ihre Rolle reiste Emma Watson 2014 in die Siedlung Villa Baviera, die am Standort der damaligen Colonia Dignidad gegründet wurde.

7 My Week with Marilyn (2011)

Originaltitel: My Week With Marilyn

Regie: Simon Curtis

Rolle: Lucy

Teaser: Bei den Dreharbeiten zu Der Prinz und die Tänzerin kommt es immer häufiger zu Spannungen zwischen Regisseur und Hauptdarsteller Sir Laurence Olivier (Sir Kenneth Branagh) und Hauptdarstellerin Marilyn Monroe (Michelle Williams). Der einzige, der einen Zugang zu Marilyn zu haben scheint, ist Colin Clark (Eddie Redmayne), der langsam aber sicher Gefühle für die unsichere Hollywood-Ikone entwickelt.

Watson-Fact: Emma Watson musste während des Drehs eine Perücke tragen, da ihr damaliger Pixie-Haarschnitt nicht in die Epoche der Geschichte passte.

6 Das ist das Ende (2013)

Originaltitel: This Is the End

Regie: Evan Goldberg und Seth Rogen

Rolle: Emma Watson

Teaser: Während einer Party im Haus von James Franco, bei der es nur so von Stars und Sternchen wimmelt, geht plötzlich die Welt unter. Gestrandet in einer apokalyptischen Welt müssen die Promis nicht nur ums nackte Überleben kämpfen, sondern auch einen Weg in den Himmel finden, um den Qualen der Apokalypse zu entgehen.

Watson-Fact: Emma Watsons Rolle war ursprünglich für Mila Kunis vorgesehen.

5 The Bling Ring (2013)

Originaltitel: The Bling Ring

Regie: Sofia Coppola

Rolle: Nicolette „Nicki“ Moore

Teaser: Basierend auf wahren Begebenheiten erzählt der Film die Geschichte einer siebenköpfigen Teenager-Gruppe, die 2008/2009 mit Einbrüchen und Diebstählen in den Häusern Prominenter wie Paris Hilton und Lindsay Lohan berühmt und berüchtigt wurden.

Watson-Fact: Um sich auf die Rolle vorzubereiten schaute Emma Watson dutzende Stunden Reality-TV, um die Körpersprache ihrer Figur zu perfektionieren.

4 Die Schöne und das Biest (2017)

Originaltitel: Beauty and the Beast

Regie: Bill Condon

Rolle: Belle

Teaser: Der Film ist das Live-Action-Remake des Disney-Animationsklassikers Die Schöne und das Biest von 1991, in der die schlaue und selbstbewusste Belle (Emma Watson) in die Fänge des verfluchten Biests (Dan Stevens) gerät, dessen Fluch nur durch die wahre Liebe aufgehoben werden kann.

Watson-Fact: Da sie während der Dreharbeiten zu Sei hier Gast nur auf einem Stuhl sitzen musste, wurde Emma Watson schnell langweilig. Um zumindest das ein oder anderen echte Kichern zu triggern, erzählte die Film-Crew ihr deshalb während der gesamten Sequenz Witze.

3 Little Women (2019)

Originaltitel: Little Women

Regie: Greta Gerwig

Rolle: Meg March

Teaser: Die Buchverfilmung erzählt vom Leben der vier March-Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Jede einzelne der Schwestern versucht in den U.S.A. des 19. Jahrhunderts herauszufinden, was für ein Leben sie führen möchte, wobei sie nicht selten auf Widerstände stoßen.

Watson-Fact: Emma Stone sollte ursprünglich die Rolle der Meg spielen, war jedoch wegen den Dreharbeiten zu The Favorite verhindert, weshalb Emma Watson die Rolle übernahm. Lustigerweise sollte Emma Watson die Hauptrolle in La La Land spielen, die schlussendlich von Emma Stone verkörpert wurde.

2 Vielleicht lieber morgen (2012)

Originaltitel: The Perks of Being A Wallflower

Regie: Stephen Chbosky

Rolle: Sam

Teaser: Nach einem ungeklärten Vorfall kehrt der Teenager Charlie (Logan Lerman) an die High School zurück. Dort freundet er sich mit den älteren Schüler:innen Sam (Emma Watson) und Patrick (Ezra Miller) an und erlebt das erste Mal was es heißt, echte Freund:innen zu haben.

Watson-Fact: Die „Living Room Routine“ erdachten sich Emma Watson und Ezra Miller, beide enthusiastische Tänzer:innen, gemeinsam mit einem Choreographen.

1 Harry Potter (2001 – 2011)

Originaltitel: Harry Potter

Regie: Chris Columbus, Alfonso Cuarón, Mike Newell, David Yates

Rolle: Hermine Granger

Teaser: Als der Waisenjunge Harry Potter (Daniel Radcliff), der bei seinen fiesen Verwandten aufwächst, zu seinem 11. Geburtstag die Einladung erhält, an der Hogwarts-Schule für Hexerei und Zauberei zu lernen, verändert sich das Leben des Jungen für immer. Gemeinsam mit seinen besten Freund:innen Ron (Rupert Grint) und Hermine (Emma Watson) erlebt Harry ein episches Abenteuer, das das Trio an die Spitze des Kampfes zwischen Gut und Böse setzt.

Watson-Fact: Bevor die Dreharbeiten zum dritten Teil der Reihe starteten, gab Regisseur Alfonso Cuáron den Hauptdarsteller:innen die Aufgabe, einen Aufsatz aus der Ich-Perspektive ihrer Charaktere zu schreiben. Wie es sich für Hermine gehört, schrieb Emma Watson ganze 16 Seiten, während Daniel Radcliff eine Seite und Rupert Grint gar nichts schrieb.

Welche Rolle von Emma Watson mögt ihr am liebsten? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Topliste vom 20. Februar 2022

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4001Reviews.de (V4) – Seit 2015